Oracle Primavera. Collaboration. Compliance. Control.

Auf Nummer sicher gehen? Höherer Cash Flow durch Auswahl der optimalen Investitionsvorhaben

Auf Nummer sicher gehen? Höherer Cash Flow durch Auswahl der optimalen Investitionsvorhaben stellt die Frage zur Diskussion, wie das Freigeben bestehender Risikorücklagen die operative Agilität verbessern und Ihnen damit mehr Raum einräumen kann, zukünftigen Ertrag zu erwirtschaften. Der Bericht zeigt außerdem, weshalb Transparenz und verbesserte Governance Schlüsselfaktoren sind, um das Risiko zu verringern. Abschließend geht er auf die jüngsten Erkenntnisse aus dem EPPM Board, dem internationalen Führungskräfte-Gremium von Oracle ein. Sinn und Zweck des EPPM Boards ist es, die Rolle von Enterprise Portfolio Management (EPPM) in Unternehmen heute zu diskutieren und den Geschäftsnutzen zu definieren, der damit erzielt werden kann, indem der Führungsebene im Unternehmen eine bessere Übersicht über die Performance vermittelt wird.

Auf Nummer sicher gehen? Höherer Cash Flow durch Auswahl der optimalen InvestitionsvorhabenDer Bericht stellt außerdem die Frage zur Diskussion, wie eine höhere Transparenz bei nicht genutzten Risikorücklagen den Cash Flow erhöhen kann, um damit

  • die Kreditkosten zu verringern
  • das mit eigenen Mitteln bereitgestellte Betriebskapital zu erhöhen
  • die Projekte auszuwählen, die eine höhere Rendite versprechen

Die daraus gewonnenen Erkenntnisse bilden ein Framework für Unternehmen, um Best Practices einzuführen und unterstreichen, wie EPPM Führungskräfte dabei unterstützen kann, den Grad der bereitgestellten Risikorücklagen zu senken, ohne das Risiko weiter zu erhöhen.

Jetzt lesen

Weitere Informationen:

  • Auf Nummer sicher gehen? Höherer Cash Flow durch Auswahl der optimalen Investitionsvorhaben (PDF 414 KB)

= Registrierung erforderlich



Gleichgewicht Zwischen Einsatz und Nutzen

Burns & McDonnell Keeps Competitive Edge with Primavera