Oracle Insurance Policy Administration 9 – Spezialisierungskriterien (Qualifizierende Spezialisierung)

 

Die Oracle Insurance Policy Administration-Spezialisierung richtet sich an Mitarbeiter, die sich auf den Verkauf und die Implementierung einer Softwarelösung zur Kontrolle der Laufzeit von Versicherungspolicen für Versicherungsunternehmen spezialisiert haben. OIPA ist eine flexible, regelbasierte Policenverwaltungslösung der nächsten Generation für Versicherungen. Sie unterstützt die Ausstellung von Policen, die Fakturierung, den Inkassoprozess sowie die Bearbeitung von Policen und Versicherungsfällen. Im Mittelpunkt dieser Spezialisierung steht die Laufzeit von Policen. Hierunter fallen der Vertrieb, neue Abschlüsse und die Verarbeitung von Policen in mehreren Geschäftsbereichen.

Auf Oracle Insurance Policy Administration spezialisierte Partner, die mit der Insurance Global Business Unit zusammenarbeiten möchten, müssen über Erfahrungen im Bereich Versicherungen, einen abgesegneten Geschäftsplan, eine GTM-Strategie und einen Qualifizierungsplan verfügen. Partner müssen ferner ein etabliertes Business Center und dedizierte Vertriebsmöglichkeiten sowie Möglichkeiten für eigene Schulungen aufweisen. Darüber hinaus müssen Partner und die IGBU durch die Geschäftsführung unterstützt werden.

Spezialisierungsressourcen

Kriterien
Erforderlich
Geschäftliche Kriterien
Aktive OPN-Mitgliedschaft auf der Gold-Stufe oder höher
Prüfen
Kundenreferenzen
1
Anzahl der Transaktionen
Gemeinsamer Verkauf
1
Empfehlung

Sales Specialist für Oracle Insurance Policy Administration 9

2

PreSales Specialist für Oracle Insurance Policy Administration 9

2

General Product Support Assessment (V. 3.0)

1

Oracle Insurance Policy Administration 9 Configuration Essentials (1Z0-557)

Melden Sie sich hier für die Prüfung an, oder vereinbaren Sie einen Termin per Telefon – geben Sie dabei die zutreffende Prüfungsnummer an (siehe oben).

3

*USA und Kanada: Partner in den USA und Kanada sind berechtigt, Transaktionen mit dem öffentlichen Sektor zu berücksichtigen, um den Spezialisierungsstatus zu erreichen. Transaktionen mit öffentlichen Einrichtungen werden jedoch nicht bei der Entscheidung über Vorteile in Verbindung mit einer Spezialisierung oder Oracle PartnerNetwork-Mitgliedschaft (abgesehen vom Spezialisierungsstatus und der Verwendung des zugehörigen Logos) berücksichtigt, die auf der Anzahl von Transaktionen, Umsatzzahlen oder anderen umsatzorientierten Kennzahlen beruht. Zu öffentlichen Einrichtungen zählen Gebietskörperschaften; juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts mit dem Zweck, im Allgemeininteresse liegende Aufgaben nicht gewerblicher Art zu erfüllen; Verbände sowie weitere natürliche oder juristische Personen des privaten Rechts im Sinne von § 98 GWB auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene; staatliche Organisationen oder Stiftungen beliebiger Art (einschließlich politischer Parteien, politischer Organisationen und Bewerber um ein politisches Amt) oder internationale Organisationen (beispielsweise das Internationale Rote Kreuz, die Vereinten Nationen oder die Weltbank), öffentliche Versorgungsunternehmen, Bildungseinrichtungen sowie Einrichtungen im Gesundheitswesen. Die Gewährung von Berechtigungen für Spezialisierungsvorteile und -tools unterliegt der OPN-Richtlinie.

Bei Fragen zur Verfügbarkeit eines bestimmten Bewertungstests oder zu anderen Kriterien wenden Sie sich an das Oracle Partner Business Center.

 
 Diese Seite per E-Mail verschicken  Druckansicht