IDS GmbH optimiert zentrales Investment Data Warehouse System für Allianz Gruppe
 
Oracle 1-800-633-0738
Find an Oracle Specialized Partner
Oracle Customer Programs
 
 

IDS GmbH optimiert zentrales Investment Data Warehouse System für Allianz Gruppe

Die IDS GmbH – Analysis and Reporting Services ist eine 100%ige Tochter der Allianz SE. Das Unternehmen mit Sitz in München und Frankfurt ist spezialisiert auf Dienstleistungen rund um das operative Investment Controlling sowohl von Kapitalanlagen der Allianz Gruppe als auch von Drittkunden. Das Investment Controlling für die Allianz umfasst die Vermögenswerte der Versicherungsgesellschaften ebenso wie das Asset Management. Dafür betreibt und pflegt IDS eine Finanzdatenbank.

 
 

 
 

Challenges

A word from IDS

  • “Kostengünstig, performant und zukunftssicher – dank Skalierbarkeit der Exadata Machine verfügen wir nicht nur für die kommenden drei Jahre, sondern auch langfristig über eine optimale Infrastruktur für unser Data Warehouse.” – Holger Haun, Geschäftsführer IDS GmbH, München

  • Leistungs- und Risikoanalysen sowie umfassende finanzspezifische Auswertungen für die Allianz Gruppe führten zu Engpässen bei der Speicherkapazität; ein Ausbau der Platten hätte eine massive Steigerung der TCO nach sich gezogen
  • Anzahl der Quellsysteme in die Finanzdatenbank ist von 200 auf rund 250 gestiegen, nächtliche Batchjobs wurden nicht im festgelegten Zeitfenster durchgeführt, so dass SLAs nicht mehr erfüllt werden konnten
  • Anzahl aktiver Endbenutzer hat sich nahezu verdoppelt, verschiedene Reports werden teilweise nicht mehr nur monatlich, sondern mehrmals täglich abgerufen
  • Verschiedene Abfragen nahmen ein Vielfaches der ursprünglich benötigten Zeit in Anspruch, es gab erhebliche Performance-Probleme

Solutions

  • Völlig problemlose Migration des Data Warehouse auf die Oracle Exadata Database Machine ohne Design- bzw. Code-Änderungen gemeinsam mit dem Oracle Partner ISE
  • Migration der Finanzdaten von ca. 12 TB innerhalb eines Tages
  • Hochperformante Konsolidierung aller Daten aus 250 Quellsystemen, z.B. Kursdaten für Aktien und Aktienindizes sowie Bestandsdaten zu mehr als 7.000  Portfolios mit insgesamt ca. 250.000 unterschiedlichen aktiven  Investments in dem dafür vorgesehenen Zeitfenster möglich, so dass SLAs erfüllt werden
  • Vierfache Performance bei Inbetriebnahme out-of-the-box – ohne jegliche Tuning- bzw. Optimierungsmaßnahmen – erlaubt effizienten Zugriff der 1.500 aktiven Endbenutzer
  • Dreifache Speicherkapazität und vierfache Leistung bei gleicher TCO wie bisher

Partner