Was ist Datenaktivierung?

Definition der Datenaktivierung

Was versteht man unter Datenaktivierung? Datenaktivierung ist das Konzept, den Wert von Daten durch die Entwicklung von Erkenntnissen zu erschließen und diese Erkenntnisse in Maßnahmen umzusetzen. Anders ausgedrückt: Die Datenaktivierung ist eine der Möglichkeiten, mit der Marketingspezialisten wertvolle Daten und Kundeneinblicke nutzen, um die Kundenerfahrung über alle Marketingkanäle hinweg zu verbessern.

Die Datenaktivierung zielt darauf ab, eine 360-Grad-Ansicht des Kunden aufzubauen, um Kundenerfahrungen über alle Marketing- und Werbeaktivitäten hinweg zu unterfüttern und zu verbessern. Die genaue und nahtlose Erfassung, Speicherung und Analyse digitaler Interaktionen erfordert robuste und skalierbare Marketingdatenlösungen. Desweiteren erfordert die Datenaktivierung eine Datenerfassung in Echtzeit über alle digitalen Kanäle auf verschiedenen Geräten. Die Echtzeitanalyse der Daten beschleunigt die Fähigkeit, großartige Kundenerfahrungen zu schaffen.

Kundendaten informieren über Marketingentscheidungen

Dateneingang. Wert freischalten. Datenausgang.

Datengesteuertes Marketing ist kein neues Konzept. Tatsächlich hat sich die Nutzung von Daten schnell zu einer Kernstrategie entwickelt und wird die Marketingbemühungen für viele Jahre vorantreiben. Binden Sie eine Datenverwaltungsplattform (DMP, Data Management Platform) mit ein – eine Softwareplattform zum Erfassen und Verwalten von Daten. Durch die Verwendung von DMPs verwenden Marketingspezialisten Daten, um ihre Marketingaktivitäten zu fördern. Eine DMP wandelt sich schnell von einer „nice-to-have“-Lösung zu einer „must-have“-Lösung.

Dies sind die drei Phasen der Datenaktivierung:

1. Datenaufnahme – Erfassung aller Interaktionen

Sie können Daten von jedem Standort abrufen und in eine zentrale Plattform innerhalb einer einzigen Struktur integrieren, damit sie aggregiert verwendet werden können. Daten kommen aus einer beliebigen Anzahl von Quellen. Ein Marketingspezialist kann Daten von verschiedenen Standorten aggregieren, z. B. von Websites, reinen mobilen Websites und Apps, Offline-Datenbanken oder CRM-Systemen, Medieneindrücken, Transaktionsdaten und mehr.

2. Nutzen Sie den Wert von Kundendaten – Marketing-Erkenntnisse

Sobald sich diese Daten an einem einzigen Ort befinden, schöpfen Sie den Wert aus, indem Sie Analysen der Daten durchführen und sie verwenden, um Werbung und Optimierung für das Outbound-Marketing voranzutreiben. Beispiele hierfür sind die Zielgruppenprofilanalyse, Look-Alike-Modellierung und Act-Alike-Modellierung sowie andere Vertriebschancen.

3. Integration von Marketingdaten – Hyperpersonalisierung

Dies ist eines der schwierigsten Elemente der Datenaktivierung und erfordert die meiste Arbeit. Dank umfangreicher Integrationen im gesamten Werbe- und Marketingökosystem können Sie jedoch Datensegmente teilen, die mit Marketingpartnern entwickelt wurden, eine effiziente Kundenakquise fördern, Abfall beseitigen und eine höhere Performance im Backend erzielen. Hyperpersonalisierung und Schaffung erstklassiger Kundenerfahrungen spielen eine zentrale Rolle bei der Steigerung des Engagements und des Umsatzes bei kanalübergreifenden Marketingkampagnen

Datenaktivierung ist eindeutig

Die Datenaktivierung ist eine Kombination all dieser Phasen, und eine DMP-Plattform macht all dies möglich. Jedes Unternehmen, das mit einem DMP arbeitet, erstellt aufgrund der Einzigartigkeit der eingehenden Daten, der Kombination von Produkten, die verwendet werden, um den Wert zu erschließen, und der einzigartigen Partner, an die die Daten weitergegeben werden, seine eigene, zu 100 % exklusive Lösung.

Skalierung der Datenaktivierung = unverkettete Daten

Datenarchivierung ist die Trennung des Datenlayer von dem Ausführungslayer im Martech-Stack. Diese Philosophie basiert auf Skalierung und Effizienz. Wenn Sie mit einem Ausführungspartner wie einer Demand-Side-Plattform (DSP) oder einer Site-Side-Optimierung (SSO) arbeiten und diesen für Targeting- und Modellierungszwecke alleinigen Zugriff auf Ihre Daten gewähren, riskieren Sie, mit diesem einzigen Partner allein effizient zu sein. In diesem Fall beschränken Sie Lernaktivitäten und Erkenntnisse von jedem anderen Partner.

Jeder Marketingspezialist arbeitet mit durchschnittlich 18 verschiedenen Ausführungspartnern in verschiedenen Medien zusammen. Sie benötigen eine einzige Ausführungsplattform, die in alle wichtigen DSPs, Portale, soziale Netzwerke, mobile Anzeigenserver, Videoanzeigenserver oder Publisher weltweit integriert ist. Dies gibt Ihnen die Freiheit, Ihre Daten zu entketten und über alle gewünschten Medienpartner zu aktivieren. Sie können Medienbudgets auch basierend auf der Performance und nicht auf Interessenkonflikte verwalten, die durch die Verwendung eines Partners entstehen, der eine Datenplattform in Kombination mit einer einzigen Medienausführungsplattform bereitstellt.