Verbesserung der Ausgaben- und Performancetransparenz

Garbage in, garbage out – dieses Axiom ist so alt wie die Computertechnik selbst. Aber nirgendwo trifft dies mehr zu als im Bereich der Ausgabenanalyse. Denn ohne eine genaue Kategorisierung früherer Ausgabendaten kann keine noch so gute Analyse die Informationen liefern, die für eine vollständige Optimierung von Beschaffungsentscheidungen erforderlich sind. Hier kommt Oracle Spend Classification ins Spiel. Es ist die intelligente Anwendung, die Ausgaben- und Performancetransparenz verbessert. Es handelt sich dabei um eine wichtige Komponente von Oracle Advanced Procurement, der integrierten Suite, mit der die Kosten für das gesamte Beschaffungsmanagement drastisch gesenkt werden können.

Haupteigenschaften

  • Ausgaben in logische Kategorien organisieren
    Verarbeiten Sie Daten aus beliebigen Quellen, ermitteln Sie vorhandene Muster und Taxonomien, und weisen Sie unorganisierte Daten geeigneten Kategorien zu.
  • Aufwendige Datenmanagementaufgaben automatisieren
    Führen Sie bei Bedarf eine Klassifizierung aus, identifizieren Sie potenzielle Kategorien für mehrdeutig klassifizierte Ausgaben, klassifizieren Sie heterogene Daten in einer einzigen Taxonomie.
  • An geänderte Ausgabenmuster anpassen
    Weisen Sie Daten aus neuen Quellen vorhandenen Taxonomien zu, verwenden Sie neue Ausgabenmuster, um die Klassifizierungsgenauigkeit zu verbessern und eine Fehlklassifizierung in Quellsystemen zu verhindern.
Oracle E-Business Suite Lernabonnement.

Transparenz im gesamten Beschaffungsprozess steigern

Oracle Spend Classification wurde für die nahtlose Zusammenarbeit mit Oracle Procurement and Spend Analytics, einem Teil der Oracle BI-Anwendungssuite, entwickelt. Zusammen ermöglichen sie Beschaffungsorganisationen, die ganzheitliche Sicht auf Beschaffung und Lieferantenleistung zu erhalten, die erforderlich ist, um die kontinuierliche Verbesserung voranzutreiben.

Es reicht jedoch nicht immer aus, die Datenqualität nachträglich sicherzustellen. Daher ist Oracle Spend Classification vorab in Oracle iProcurement integriert. Dadurch können Beschaffungsorganisationen Datenqualitätsprobleme an der Quelle angehen und das Vertrauen in die Genauigkeit ihrer Systeme stärken.