Keine Ergebnisse gefunden

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Beachten Sie die folgenden Tipps, um das Gesuchte zu finden:

  • Prüfen Sie die Schreibweise des Suchbegriffs.
  • Verwenden Sie für das eingegebene Stichwort Synonyme, z.B. "application" statt "software".
  • Beginnen Sie eine neue Suche.
Kontakt Bei Oracle Cloud anmelden

Oracle Cloud Infrastructure – Cloud Storage

Oracle Cloud Infrastructure stellt Kunden Hochleistungs-Computing und kostengünstige Cloud-Speicheroptionen bereit. Durch die bedarfsgesteuerte Verwendung von lokalem, Objekt-, Datei-, Block- und Archivspeicher adressiert Oracle Cloud die wichtigsten Workload-Anforderungen und Anwendungsfälle für Speicher. Kunden können das Storage Gateway und den Datenübertragungsdienst verwenden, um ihre Daten sicher in die Cloud zu verschieben.

Cloud Storage-Abbildung
Einfache Preisgestaltung

Dank der transparenten und konsistenten globalen Preisgestaltung können Kunden die Ausgaben für Cloud-Speicher problemlos prognostizieren, ohne dass Preisformeln zur Vorhersage der Cloud-Ausgaben erforderlich sind.

Die schnellsten Dateiserver in der öffentlichen Cloud

Verwenden Sie Terraform, um die Erstellung von IBM Spectrum Scale-Dateiservern zu automatisieren, die auf 60 GB/s skaliert werden können.

Cloud-Storage-Entwicklung, die Leistung und Flexibilität maximiert

Erfahren Sie, wie die Storage-Optionen von Oracle Cloud Infrastructure hochflexible Leistung zu geringen Kosten bieten und die Migration von Unternehmens-Workloads in die Cloud erleichtern.

Oracle Cloud Insider

Informieren Sie sich über die aktuellen Branchentrends, Best Practices und Produktaktualisierungen sowie über neue Schulungsprogramme und anstehende Veranstaltungen.

Warum Kunden Oracle Cloud Storage wählen

Ein schneller, skalierbarer und dauerhafter Cloud-Storage

Oracle Cloud Storage liefert konstant hohe Performance und Skalierbarkeit. Kunden erhalten Block Volumes mit einer Skalierung von bis zu 1 PB, Datei-Storage mit einer Skalierung von bis zu 8 EB und lokale NVMe mit einer Skalierung von bis zu 2 TB. Zudem werden der Oracle Object Storage und Archive Storage durch eine Verfügbarkeits-SLA (Service Level Agreement) abgesichert, die einen hochzuverlässigen Daten-Storage gewährleistet.

Cloud Storage-Optionen entdecken

Erweiterter Block Storage

Oracle Cloud Infrastructure (OCI) Block Volume liefert eine konsistente, latenzarme Leistung von bis zu 300.000 IOPS und 2.680 MB/s Durchsatz pro Volume. Für die leistungsintensiven Anwendungen bietet OCI Block Volume bis zu 700 KB IOPS und 9.600 MB/s Durchsatz2 pro Host. OCI Block Volume kostet ca. 70 %4 weniger pro 1 TB Volumen als AWS gp3 bei 16.000 IOPS3.

Oracle Block Volumes entdecken

Sicherheitsorientierte Architektur

Reduzieren Sie die Storage-Risiken mit der sicherheitsorientierten Architektur der Oracle Cloud, die integrierte Tenantisolation, Zugriff mit geringsten Rechten und Datenverschlüsselung im Ruhezustand nutzt. Alle Storage-Dienste sind in Oracle Identity and Access Management integriert, um Zugriff und Berechtigungen zentral zu verwalten.

Oracle Cloud Security entdecken

Niedrigere Preise und geringere Kosten

Oracle Cloud Block Storage ist 57 % günstiger als die Konkurrenz und liefert bessere oder gleichwertige Performance. In der unkomplizierten Cloud Storage-Preisgestaltung von Oracle fallen keine Bereitstellungsgebühren, keine komplexen Preisberechnungen oder geografischen Preisabweichungen an.4

Geringere Kosten der Oracle Cloud entdecken

Oracle Cloud Storage

 

Hochleistungs-Blockspeicher in jeder Größenordnung

Wir haben unsere Storage-Plattform als ideale Ergänzung zu Oracle-Compute- und Netzwerkdiensten entwickelt, um die höchsten Performance-Anforderungen zu erfüllen. Oracle Cloud Infrastructure Block Volumes verwendet die neuesten NVMe-SSDs und bietet jedem Host eine nicht-blockierende Netzwerkverbindung. Oracle bietet konsistente Performance mit geringer Latenz von bis zu 225 IOPS/GB bis maximal 300.000 IOPS und 2,680 MB/s Durchsatz pro Volume.

Funktionen
  • Regionsübergreifende asynchrone Blockdatenträgerreplikation
  • Konsistent hohe Performance
  • Skaliert Volumes von 50 GB auf 32 TB
  • Bindet Volumes ein, um 1 PB pro Recheninstanz zu erreichen
  • Unterstützt dynamische Skalierung von Volumes
  • Weniger als die Hälfte des Preises von AWS EBS
  • Verschlüsselung im Ruhezustand standardmäßig AES 256
  • Verschlüsselung mit TLS 1.2-Unterstützung während der Übertragung
  • Automatische Überwachung der Datenintegrität

Flexible, skalierbare Objektspeicher

Mit Object Storage können Kunden alle Arten von Daten in ihrem nativen Format speichern. Dies ist ideal geeignet zur Erstellung moderner Anwendungen, die Skalierbarkeit und Flexibilität erfordern, da damit mehrere Datenquellen für Analyse-, Sicherungs- oder Archivierungszwecke konsolidiert werden können.

Funktionen
  • Auto-Tiering
  • Verteilter, dauerhafter Objektspeicher
  • Hochverfügbar und skalierbar
  • Zugriff über API, HDFS-Plugin, SDK, Konsole oder CLI
  • Archivspeicheroption
  • Verschlüsselung im Ruhezustand standardmäßig AES 256
  • Automatisierte Überwachung
  • Selbstheilung

Dateispeicher, der automatisch skaliert

Oracle File Storage bietet ein vollständig verwaltetes Network File System (NFS), das automatisch skaliert wird, um ein Wachstum auf bis zu 8 Exabyte zu ermöglichen, sodass keine Kapazitäten im Voraus bereitgestellt werden müssen. Die Mehrwegreplikation gewährleistet Datenverfügbarkeit und -beständigkeit.

Funktionen
  • Snapshot- und Klonfunktionen
  • Automatische Elastizität ohne Provisionierung
  • Skalierbar von wenigen Kilobyte auf 8 Exabyte
  • Automatische flexible Skalierung ohne Bereitstellung
  • Hochverfügbare, langlebige Dateisysteme
  • Verschlüsselung im Ruhezustand standardmäßig AES 256
  • Verschlüsselung mit TLS 1.2-Unterstützung während der Übertragung
  • Unterstützung für die Verwaltung Ihrer eigenen Verschlüsselungsschlüssel

Non-Volatile Memory Express (NVMe) für virtuelle Computer und Bare Metal

Lokale NVMe-SSD-Speicher bieten extrem niedrige Latenz und Hochleistungsspeicher auf Flash-Basis, ideal geeignet für Workloads, die von lokalem Speicher mit hohem Durchsatz profitieren. Oracle Cloud bietet Kapazitäten von bis zu 51,2 TB pro Instanz und 5,5 MB IOPS bei einer Latenz von 10 bis 100 Mikrosekunden.

Funktionen
  • Verfügbar für virtuelle DenseIO-Computer und Bare Metal
  • Bis zu 52 TB Kapazität
  • 5.5 Millionen IOPS
  • Vollständige Steuerung durch den Kunden

Kostengünstiger Langzeitdatenspeicher

Archive Storage bietet zuverlässige und dauerhafte Langzeitdatenspeicherung zu einem Zehntel der Kosten von Oracle Object Storage, wobei dieselben APIs für eine einfache Einrichtung und Integration verwendet werden. Daten werden hinsichtlich der Integrität überwacht, automatisch repariert und im Ruhezustand verschlüsselt.

Funktionen
  • Einfache Verwendung und Integration
  • Sehr zuverlässig und langlebig
  • Keine Kosten für eingehende Datenübertragung
  • Verschlüsselung im Ruhezustand standardmäßig AES 256
  • Automatische Überwachung der Datenintegrität

Datenmigration mit hohem Datenvolumen

Mit Oracle Cloud Infrastructure Data Transfer Appliance können Kunden große Datenmengen in wenigen Tagen statt in Wochen oder Monaten sicher zur Oracle Cloud verschieben.

Funktionen
  • Verwenden Sie die Benutzeroberfläche der Konsole, die CLI, das SDK oder Tools von Drittanbietern
  • Flexibilität bei der Verwendung eigener Datenträger – Festplatte und SSD
  • Bis zu 150 TB pro Gerät
  • Integrierte Überwachung
  • Keine Kosten für eingehende Datenübertragung
  • Daten werden bei Last mit AES 256-Verschlüsselung verschlüsselt
  • Erzwungene Integrität durch Prüfsummen
  • Upload von Zusammenfassungen zur Bestätigung der Datenintegrität
  • In Oracle Cloud verwendete verschlüsselte Netzwerke

On-Premises-Speicher mit Oracle Cloud erweitern

Mit Storage Gateway können Kunden On-Premises-Datensysteme erweitern, indem sie ihre lokalen Dateisysteme mit Object Storage in Oracle Cloud Infrastructure verbinden – kostenlos verfügbar.

Funktionen
  • Einfache Erweiterung des lokalen Speichers mit Oracle Cloud
  • Einfache Verwendung und kostenlos
  • Skaliert auf 100 Millionen Dateien pro Dateisystem
  • Vollständig verschlüsselt

Alle Kundenerfolge anzeigen

Kundenerfolge mit Oracle Cloud Infrastructure

Oracle Cloud Storage erfüllt eine breite Palette an Kundenanforderungen

ArgoScout
LogOn
Snap Tech
Veritas-Logo
Veritas-Logo

Veritas migriert große Datenmengen und spart Kosten mit Oracle Cloud Infrastructure

29. April 2021

Cloud-Storage ohne Kompromisse

Mona Khabazan, Leitende Produktmanagerin

Unternehmen, die ihre Infrastruktur und Storage-Lösungen für die variablen Anforderungen ihrer Anwendungen aufbauen, sind teurer und komplexer. Oracle macht Storage nahtlos, kostengünstig, hochleistungsfähig und flexibel, um eine Vielzahl von Anwendungsfällen zu unterstützen, ohne dabei auf Unternehmensfunktionen zu verzichten.

Vollständigen Beitrag lesen

Ressourcen

Cloud Storage-Schulung

Entwickeln Sie Ihre Oracle Cloud Infrastructure-Kompetenzen

Die Oracle University bietet Lernlösungen, die helfen, Cloud-Kenntnisse aufzubauen, Fachwissen zu validieren und die Einführung zu beschleunigen. Erfahren Sie mehr über Schulungen und Zertifizierungen, auf die Sie sich verlassen können, um den Erfolg Ihres Unternehmens sicherzustellen.

Erste Schritte


Verschieben von Daten in den Oracle-Objektspeicher

Einer der ersten Schritte bei der Verwendung von Object Storage ist die Übertragung Ihrer vorhandenen Daten.


Block Storage-Übersicht für Linux

Erfahren Sie mehr über Block Volume Storage for Linux in Oracle Cloud Infrastructure.


Grundlegendes zur File Storage-Performance

Erfahren Sie mehr über Oracle Cloud File Storage, einschließlich der Optimierung der Lese-/Schreib-Performance.


Storage Gateway – Übersicht

Gewinnen Sie einen Einblick in Oracle Cloud Infrastructure Storage Gateway mit einem 10-minütigen Überblick.

1 Die Wirtschaftlichkeit der Oracle Cloud

2 Oracle Cloud Infrastructure Block Volume – Preise

3 Amazon EBS gp3-Volume

4 Die Berechnung der OCI-Kosteneinsparungen basiert auf den Referenzen 1, 2, 3, wobei keine zusätzliche Durchsatzgebühr für das AWS gp3-Volume berücksichtigt wird.