Sky.One senkt die Gesamtbetriebskosten um 40 % und verbessert SAP-Workloads mit Oracle Cloud

Der IT-Serviceanbieter unterstützt Unternehmen dabei, SAP-Workloads in Oracle Cloud Infrastructure zu verlagern, um von Kosteneinsparungen sowie einer höheren Leistung und Verfügbarkeit profitieren zu können.

Share:

Durch die Migration in die Oracle Cloud Infrastructure in der São Paulo-Cloud-Region, konnten wir unsere Services als ein SaaS-Modell anbieten und eine durchgehende Verfügbarkeit von bis zu 99,995 % ohne Unterbrechungen anbieten.

Guilherme GoulartKaufmännischer Manager, Vertrieb, Sky.One Solutions

Herausforderungen

Sky.One Solutions ist ein brasilianisches IT-Unternehmen, das in 15 Ländern tätig ist und und Technologielösungen für 1.400 Kunden bereitstellt. Bei vielen der Kunden von Sky.One handelt es sich selbst um kleine bis mittlere Softwareanbieter, die Anwendungen für Branchen wie Restaurants, Buchhaltungsfirmen und Supermärkte bereitstellen.

Sky.One sah eine Chance, diese Unternehmen dabei zu unterstützen, in die Cloud zu wechseln. Durch die Verlagerung von On Premise-SAP-Anwendungen in eine Cloud-Infrastruktur konnten sich diese Unternehmen eine bessere Effizienz und Agilität sowie eine Reduzierung der IT-Kosten sichern. Sky.One erstellte eine digitale Plattform, um diesen Prozess zu ermöglichen. Zuvor hatte das Unternehmen für die Mehrzahl seiner SAP Business One-Projekte eine Amazon Web Services (AWS)-Infrastruktur in den Vereinigten Staaten verwendet. Aber das führte zu kundenseitigen Problemen in Bezug auf die Leistung von Anwendungen, die Benutzererfahrung und die Budgets.

Sky.One entschied sich deshalb dafür, andere Optionen für eine Cloud-Infrastruktur in Betracht zu ziehen.

Dank OCI konnten wir Unternehmen Innovationen und eine digitale Transformation sehr viel schneller, skalierbarer und flexibler bereitstellen.

Guilherme GoulartKaufmännischer Manager, Vertrieb, Sky.One Solutions

Warum Sky.One Solutions sich für Oracle entschieden hat

Sky.One entschied sich, nachdem es andere Anbieter wie AWS und Google Cloud Engine in Betracht gezogen hatte, für Oracle Cloud Infrastructure (OCI), um seine SAP Business One-Workloads zu hosten. Die Einzigartigen Services, die OCI bietet, einschließlich von Sicherheitsservices und einer vorteilhaften Preisgestaltung, waren dabei wichtige Gründe. Außerdem war für Sky.One wichtig, Zugriff auf zwei High Availability-Domains in den Oracle-Cloud-Regionen innerhalb Brasiliens zu den selben Kosten zu erhalten, wie sie für jede andere Oracle Cloud-Region in der Welt anfallen würden. OCI ermöglichte es dem Unternehmen außerdem, die Auflagen in Bezug auf die Datensicherheit und Data Residency des brasilianischen Datenschutzgesetzes (LPGPD) zu erfüllen.

Oracle Exadata Database Service auf OCI wurde für die Kunden von Sky.One die bevorzugte Datenbanktechnologie zur Ausführung von SAP-Anwendungen, dank der erhöhten Verfügbarkeit und Performance sowie des Mangels an Wartungsarbeiten und den Kosten für ältere Rechenzentren.

Ergebnisse

Der IT-Serviceprovider verlagerte SAP Business One-Workloads wie Backoffice-Finanzanwendungen, kundenorientierte Anwendungen und Big-Data-Analyse-Workloads in OCI, um von der geringen Latenz, dem Pay-per-Use-Abonnementmodell und der einfachen Verwendung zu profitieren. Die Migrationen von On Premise-Umgebungen zu OCI reduzierten Sky.One's Gesamtbetriebskosten um 40%. Aufgrund der geringeren Kosten und der verbesserten Leistung, die durch OCI ermöglicht wurden, konnte sich Sky.One in seiner Marktnische einen Wettbewerbsvorteil sichern und seinen Marktanteil ausbauen.

Die schnellen Migrationen von SAP-Workloads zu OCI bot den Kunden der Tech-Industrie Sky.One ein sicheres, flexibles und skalierbares Geschäftsmodell. Die stets verfügbare Sicherheit von OCI sowie automatisierte Backups und Disaster Recovery ermöglichen den Kunden von Sky.One mehr Zeit, sich auf die Konfiguration ihrer SAP Business-Anwendungen und die Zufriedenheit ihrer Kunden zu konzentrieren.

Veröffentlicht:29. April 2022