Keine Ergebnisse gefunden

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Beachten Sie die folgenden Tipps, um das Gesuchte zu finden:

  • Prüfen Sie die Schreibweise des Suchbegriffs.
  • Verwenden Sie für das eingegebene Stichwort Synonyme, z.B. "application" statt "software".
  • Beginnen Sie eine neue Suche.
Kontakt Bei Oracle Cloud anmelden

Oracle Enterprise Database Service

Mit der verwalteten Computer- und Storage-Infrastruktur von Oracle Enterprise Database Service können Kunden Oracle Database-Workloads in Oracle Cloud Infrastructure (OCI) effizient ausführen. Durch verbrauchsabhängige Abonnementpreise für verwaltete Computer- und Storage-Infrastruktur mit kostengünstigem OCI-Blockspeicher können IT-Abteilungen die Kosten für die Ausführung von Oracle Database-Workloads in der Cloud senken.

Warum gerade Oracle Enterprise Database Service wählen?

Vereinfachte Entwicklung

Durch die konvergierte Datenbankunterstützung für mehrere Datentypen und Zugriffsmodelle, einschließlich relationaler, grafischer, räumlicher und JSON-Daten, können Entwickler innovative Anwendungen mit einer einzigen Datenbank erstellen. Mithilfe von Technologien wie Oracle Database In-Memory können Kunden datengesteuerte Einblicke in Echtzeit erhalten, ohne mehrere Datenbanken verwalten und sichern zu müssen.

Entdecken Sie die Vorteile einer konvergierten Datenbank (6:30)
Vereinfachte Entwicklung

Optimierte Verwaltung

Die benutzerfreundliche Verwaltung über die Oracle Cloud Infrastructure-Konsole, Software-Development-Kits (SDKs) und Representational State Transfer (REST)-APIs ermöglicht es Kunden, die gängigsten Datenbankverwaltungsaufgaben zu vereinfachen. Mit Oracle Enterprise Manager können IT-Teams eine durchgängige Sicht ihrer Oracle Database-Umgebungen erhalten und so die Produktivität steigern.

Mehr erfahren über Oracle Enterprise Manager Mehr erfahren über Oracle Multitenant
Optimierte Verwaltung

Schnelle Erstellung differenzierter Anwendungen

Mit Oracle Application Express (APEX) können Entwickler Anwendungen in kürzerer Zeit und mit minimaler Codierung erstellen, wodurch Kosten und Markteinführungszeiten reduziert werden. Dank der Self-Service-Datenbankbereitstellung und des automatisierten Lebenszyklusmanagements können Entwickler Datenbanken einfach bereitstellen und verwalten.

Mehr erfahren über Oracle Application Express
Oracle Applications Express Dashboard

Umfassende Datenbanksicherheit

Mehrstufige Sicherheit mit ständig aktivierter Verschlüsselung sichert die Kundendatenbanken während ihres gesamten Lebenszyklus. Mithilfe von Enterprise Edition-Sicherheitsfunktionen wie Database Vault und Redaction können Datenbankteams den Datenbankzugriff regulieren und persönliche Daten schützen. Damit Datenbankadministratoren Sicherheitsrisiken bewerten und Steuerelemente über eine integrierte Sicherheitskonsole implementieren können, ist Oracle Data Safe enthalten.

Mehr erfahren über die Sicherheit von Oracle Cloud Infrastructure Mehr erfahren über die Sicherheit von Oracle Database Mehr erfahren über Oracle Data Safe
Nutzersicherheit in Oracle Enterprise Edition

Niedrigere Kosten

Mit dem Oracle Enterprise Database Service können Kunden ihre Cloud-Kosten mit niedrigen Abonnementpreisen und Bring-Your-Own-License (BYOL)-Preismodellen senken. Durch die Auswahl leistungsstarker virtueller Maschinen mit Oracle Cloud Infrastructure Block Storage oder Bare-Metal-Systemen können IT-Abteilungen die monatlichen Gesamtbetriebskosten für Cloud-Datenbanken um bis zu 45 % senken, wie in der Accenture-Analyse (PDF) beschrieben.

Vergleichen Sie die Oracle Cloud Infrastructure-Ökonomie mit AWS
2,6-mal besser als AWS bei der Berechnung von Preis/Leistung

Oracle Enterprise Database Service

Kostengünstige Cloud für Unternehmensdatenbanken

Mit Enterprise Database Service – Base können Kunden Unternehmensanwendungen in kostengünstigen Oracle Cloud Infrastructure-Umgebungen mithilfe der Kernfunktionen von Oracle Database Enterprise Edition entwickeln und ausführen – auf virtuellen Maschinen oder in einer Bare-Metal-Cloud-Infrastruktur.

Funktionen
  • Für Oracle Database 11.2, 12.1, 12.2, 19c, oder 21c mit konvergenten Datenbankfunktionen, um anwendungsspezifische Kundenbedürfnisse zu erfüllen
  • Dank der mehrschichtigen Sicherheit, einschließlich der immer aktiven transparenten Datenbankverschlüsselung, können Kunden Datenbanken an der Quelle schützen
  • Dank fortschrittlicher Datenbanksicherheits- und Verwaltungstechnologien wie Data Safe, Data Masking and Subsetting Pack sowie Diagnostics and Tuning Packs können Datenbankadministratoren die Service Level Agreements der Unternehmen erfüllen
  • Schnelle Bereitstellung von Single-Node-Virtual-Machine-Datenbanksystemen für Oracle Database mit logischem Speichermanager erhöht die Produktivität der Entwickler
  • Durch die Skalierung von Datenbank-OCPU-Lizenzen können Kunden die Anwendungsanforderungen erfüllen und gleichzeitig die Kosten minimieren
  • Die integrierte Automatisierung der Oracle Cloud Infrastructure erhöht die DBA-Produktivität durch Vereinfachung des Datenbanklebenszyklusmanagements
  • Oracle Machine Learning ist kostenlos enthalten, sodass Entwickler vorhandenen Anwendungen innovative, datenbankinterne Funktionen für maschinelles Lernen (ML) hinzufügen können
  • Hybrid Columnar Compression reduziert die Speicheranforderungen für die Data Warehouses der Kunden
  • Die automatisierte oder On-Demand-Sicherung auf Oracle Cloud Infrastructure Object Storage erhöht den Schutz für Kundendatenbanken
  • Die flexiblen Abonnement- und BYOL-Abonnementmodelle ermöglichen Kunden ein strafferes Kostenmanagement

Verbessertes Ressourcenmanagement und Sicherheit für sehr große Datenbankumgebungen

Mit Enterprise Database Service – High Performance können Kunden effiziente Multitenant-Umgebungen implementieren und diese sorgfältig sichern. Mit Oracle Multitenant und den Sicherheitsfunktionen von Oracle Database können Kunden die Betriebseffizienz, Leistung und Sicherheit für Multitenant-Umgebungen steigern. Verfügbar für virtuelle Maschinen und Bare-Metal-Infrastruktur.

Funktionen
  • Erweiterte Funktionen für das Enterprise Database Service Base-Abonnement
  • Zusätzliche Konsolidierungsfunktionen, wie die Oracle Multitenant-Unterstützung für mehr pluggable Datenbanken pro Containerdatenbank, erhöhen die Konsolidierungseffizienz
  • Zusätzliche Sicherheitsfunktionen, einschließlich Oracle Database Vault Oracle Label Security und Redaktion, ermöglichen es dem Kunden, den Schutz sensibler Daten zu verbessern
  • Zusätzliche sehr umfangreiche Datenbankfunktionen wie die Technologien Oracle Advanced Compression, Oracle Partitioning, und Oracle OLAP erhöhen die Effizienz und Leistung der Data Warehouses und Business Intelligence-Umgebungen der Kunden
  • Zusätzliche Verwaltungsfunktionen, einschließlich Oracle Cloud Management Pack for Oracle Database und Oracle Database Lifecycle Management Pack, verbessern die Produktivität von Datenbankadministratoren

All-inclusive-Funktionalität

Enterprise Database Cloud Service – Extreme Performance ermöglicht es Kunden, die Ressourcennutzung, Verfügbarkeit und Leistung für Unternehmensumgebungen zu optimieren. Verfügbar für virtuelle Maschinen und Bare-Metal-Infrastruktur.

Funktionen
  • Erweitert das Enterprise Database Service High Performance-Abonnement um fortschrittliche Verfügbarkeits- und Leistungstechnologien
  • Die Bereitstellung von Enterprise-Datenbankspeicher mit Oracle Automatic Storage Management-Spiegelung in Umgebungen mit virtuellen Maschinen erhöht die Verfügbarkeit von Kundendatenbanken
  • Zusätzliche Hochverfügbarkeitsfunktionen, einschließlich der Unterstützung von Oracle Real Application Clusters (Oracle RAC) in Umgebungen mit virtuellen Maschinen sowie Oracle Active Data Guard, ermöglichen es Kunden, ausfallsichere Umgebungen in mehreren Systemen, Verfügbarkeitsdomänen oder Oracle Cloud Infrastructure-Regionen bereitzustellen
  • Zusätzliche Leistungsfunktionen, wie die Unterstützung von Oracle In-Memory-Spaltenspeichern und die Aggregation, ermöglichen es Kunden, die Leistung für Data Warehouses und Analysen zu steigern
  • Zusätzliche Oracle Sharding-Funktionen, die unbegrenzte primäre und Standby-Shards unterstützen, um die Leistung und Bereitstellungsflexibilität zu erhöhen

Kostengünstigste Plattform für Enterprise Database Cloud Service

Mithilfe der Infrastruktur für virtuelle Maschinen können Kunden die Kosten minimieren, wenn sie Oracle Enterprise Database Cloud Service auf Oracle Cloud Infrastructure ausführen. Die gemeinsam genutzten Computerressourcen mit dem bereitgestellten Blockspeicher führen eine Vielzahl von Datenbank-Workloads und Unternehmensanwendungen wirtschaftlich aus.

Funktionen
  • Compute-Formen mit 1 bis 24 Kernen unterstützen Kunden bei kleinen bis großen Anforderungen an die Datenbankverarbeitung
  • 15 GB Arbeitsspeicher pro OCPU und bis zu 40 TB Oracle Cloud Infrastructure Block Storage ermöglichen Kunden die Kostenoptimierung für eine Vielzahl von Datenbankgrößen
  • Schnelle Bereitstellung einer Single-Node-Virtual-Machine-Infrastruktur für Oracle Database mit logischem Speichermanager erhöht die Produktivität der Entwickler
  • Oracle Real Application Clusters (RAC)-Bereitstellungen mit zwei Knoten und Enterprise Database Service – Extreme Performance in der Infrastruktur virtueller Maschinen erhöht die Skalierbarkeit und Verfügbarkeit für Kundendatenbanken
  • Die On-Demand-Skalierung von Datenbank-OCPUs ohne Unterbrechung der Datenbankoperationen bei Oracle Real Application Cluster-Bereitstellungen mit zwei Knoten ermöglicht es Kunden, die Anwendungsanforderungen zu erfüllen und gleichzeitig die Kosten zu minimieren

Enterprise Database Service – Kundenerfolge

Kunden auf der ganzen Welt verwenden den Oracle Enterprise Database Service in Oracle Cloud Infrastructure, um Unternehmensanwendungen mit hoher Leistung, Verfügbarkeit und Sicherheit auszuführen

Generali-Logo
Kagool-Logo
MSI Corporation-Logo
HID Global-Logo
APEX Health Innovations-Logo
Larger Than Life-Logo
MDM Compliance Systems-Logo
Goodus-Logo
Manhattan Associates-Logo

Manhattan Associates reduziert die Datenbank-Cloud-Kosten um 50 % und erweitert gleichzeitig sein Supply Chain-Geschäft mit Oracle Database Services. Dabei kommen von Enterprise Database Service und Exadata in Oracle Cloud Infrastructure zum Einsatz.

Oracle Enterprise Database Service – Vorteile

  • Höhere Ausfallsicherheit

    Verbessern Sie die Datenbankleistung und die Verfügbarkeit mit einer Oracle RAC-Umgebung mit 2 Knoten auf virtuellen Maschinen. Fügen Sie mit Oracle Active Data Guard Katastrophenschutzfunktionen hinzu, die sich über Verfügbarkeitsdomänen oder Regionen von Oracle Cloud Infrastructure erstrecken.

  • Reduzieren der Komplexität bei gleichzeitiger Kontrolle

    Die Datenbankkonsolidierung mit professionell verwalteter Datenbankdienst-Infrastruktur reduziert die Verwaltungskomplexität und -kosten, während die Kundenverwaltung von Datenbankimages die IT-Flexibilität und Kundenkontrolle erhöht.

  • Verbessern der Notfallwiederherstellung

    Verwenden Sie Oracle Data Guard, um Standby-Kopien von On-Premises-Datenbanken in Oracle Cloud Infrastructure zu erstellen. Auf diese Weise ermöglichen Sie den kontinuierlichen Betrieb von Kundendatenbanken bei Ausfällen im Rechenzentrum.

  • Reduzieren der Cloud-Kosten mit höherer Leistung

    Mit Oracle Enterprise Database Service können Kunden ihre Cloud-Kosten mit einer kostengünstigen virtuellen Maschine und einer Bare-Metal-Infrastruktur senken. Durch die Wahl zwischen niedrigen Abonnementpreisen oder Bring-Your-Own-License (BYOL)-Preismodellen können IT-Abteilungen die Gesamtbetriebskosten für Cloud-Datenbanken um bis zu 45 % senken, wie in der Analyse von Accenture (PDF) beschrieben.

Preise

Virtual Machine

Produkt
Stückpreis
Skala
Oracle Database Enterprise Edition

  • vCPU pro Stunde
Oracle Database Enterprise Edition High Performance

  • vCPU pro Stunde
Oracle Database Enterprise Edition Extreme Performance

  • vCPU pro Stunde
Oracle Database – Alle Editionen – BYOL

  • vCPU pro Stunde

Die gängige Praxis bei Cloud-Umgebungen besteht darin, Compute-Instanzen basierend auf der Anzahl der virtuellen CPUs (vCPUs) zu definieren, die diese enthalten. Jede vCPU stellt Kapazitäten für einen Ausführungsthread bereit. Eine vCPU stellt keinen vollständigen physischen Compute-Kern bereit, sondern ist Teil eines Kerns. Im Gegensatz dazu verwenden die x86-Compute-Formen von Oracle OCPUs, die physischen CPU-Kernen entsprechen, von denen jeder zwei Threads bereitstellt. Um Kunden den Vergleich zwischen Cloud-Dienstanbietern zu erleichtern, stellt Oracle vCPU-Preise auf den Webseiten bereit, während die Abrechnung auf der Anzahl der von ihnen verbrauchten OCPU-Zeit basiert. Der stündliche OCPU-Tarif, der den Kunden in Rechnung gestellt wird, beträgt das Doppelte des vCPU-Preises auf den Webseiten, da sie statt einer zwei vCPUs an Rechenleistung erhalten.

Die Preise für Oracle Enterprise Database richten sich nach der Anzahl der aktivierten OCPUs pro Instanz, abhängig von der ausgewählten Art und Form von Oracle Cloud Infrastructure Compute. Beim Oracle Enterprise Database Service, der auf virtuellen Maschinen ausgeführt wird, müssen Kunden auch den entsprechenden Oracle Cloud Infrastructure Block Storage auswählen.

Erste Schritte


Oracle Cloud Free Tier

Erstellen, testen und stellen Sie Anwendungen in der Oracle Cloud kostenlos bereit.


Schulung und Zertifizierung

Schulung und Zertifizierungen für Oracle Database Cloud Services.


Oracle Cloud Community

Lernen Sie von Oracle Cloud Infrastructure-Nutzern auf der ganzen Welt.


Wenden Sie sich an einen Experten

Erfahren Sie mehr über Oracle Database Cloud Services.