Retail Transactions Processing für Vertrieb und Bestand – Produkteinführung

Der Oracle Retail Merchandising Foundation Cloud Service ermöglicht Einzelhändlern die Verwaltung, Kontrolle und nahtlose Ausführung alltäglicher Merchandising-Aktivitäten, einschließlich Einkauf, Vertrieb, Auftragsabwicklung und Finanzabschluss. Schauen wir uns an, wie Verkäufe und Retouren mit der Retail Merchandising Cloud einfach abgewickelt werden können.

Weitere Informationen

Beginnen wir mit der Transaktionsverarbeitung. Unsere Kundin, Sarah, möchte online ein neu veröffentlichtes Produkt kaufen. Sie entscheidet sich für die Abholung im Geschäft, da sie an diesem Tag in der Gegend sein wird. Einzelhändler, die „online kaufen, im Shop abholen“ (BOPIS, Buy Online Pickup in Store) unterstützen, konnten in den letzten zwölf Monaten ein enormes Wachstum auf diesem Weg verzeichnen.

Merchandising kennenlernen

Die Transaktion von Sarah wird im zentralen Bestandsverzeichnis auf Oracle Retail Merchandising System erfasst. Ivan, der Filialplaner, untersucht den Bestandsdatensatz und stellt fest, dass der Bestand von „Lagerbestand“ in „reservierter Kundenauftrag“ verschoben wurde. So kann ein präziser zentraler Bestandsdatensatz geführt werden. Zu diesem Zeitpunkt verwenden alle anderen relevanten Prozesse für dieses Produkt dieses aktualisierte, genaue Bild der Bestandsposition der Filiale. Beispielsweise wird für weitere Reservierungen der verfügbare Bestand von vier Einheiten verwendet.

Vorführungstermin vereinbaren

Sarah hat die Ware online bezahlt, sie aber noch nicht abgeholt. Jetzt wird die individuelle Verkaufstransaktion von Sarah in Oracle Retail Sales Audit korrekt als vorausbezahlte Verbindlichkeit erfasst. Die Transaktion von Sarah ist nur eine von Tausenden Einzeltransaktionen, die automatisch und korrekt verarbeitet werden.

Sales Audit kennenlernen

Die Filialmitarbeiterin, May, wird über die Reservierung im Oracle Retail Store Inventory Operations Cloud Service benachrichtigt und angewiesen, die Waren für Sarah auszuwählen. Daraufhin nutzt May ihr Handheldgerät, um die Kundenkommissionierung durchzuführen und die Waren zur Abholung einzulagern. Hierbei sammelt sie wichtige Informationen mithilfe benutzerdefinierter Flex-Attribute und wählt für eine optimierte Abholung den Abholungsstandort aus.

SIOCS kennenlernen

Nachdem May die Auswahl bestätigt hat, erhält Sarah automatisch eine Systembenachrichtigung, dass sie nun vorbeikommen und ihren Einkauf abholen kann. Sarah erhält eine SMS-Benachrichtigung (ihre bevorzugte Methode in ihrem Kundendatensatz), dass ihre Bestellung zur Abholung bereitsteht. Sie macht sich nun auf den Weg in die Filiale, um ihren Einkauf abzuholen.

Mehr entdecken

Sarah kommt in der Filiale an und zeigt die SMS-Benachrichtigung, um ihre Waren abzuholen. In diesem Fall ist der Inkassovorgang unkompliziert, da sie bereits bezahlt hat. May hält nun die Abholung auf ihrem Handheldgerät und dankt Sarah für ihren Kauf. Außerdem kann May zu diesem Zeitpunkt weiter mit Sarah interagieren.

Weitere Informationen

Nachdem Sarah ihre Ware nun abgeholt hat, kann die Verbindlichkeit storniert werden und die Transaktion kann in Sales Audit in den Status „abgeschlossen“ übergehen. Es wird also erfasst, wann die Transaktion stattgefunden hat und wann die ursprüngliche Verbindlichkeit als Umsatz erfasst wurde. Dadurch wird die finanzielle Genauigkeit gewahrt.

Sales Audit kennenlernen

„Wir haben uns gerade eine einzelne BOPIS-Transaktion für unsere Kundin Sarah angesehen.“ Beachten Sie, dass alle Verkäufe und Retouren automatisch korrekt verarbeitet werden, um das gleiche Maß an Finanz- und Bestandsgenauigkeit sicherzustellen. Der Merchandising Cloud Service unterstützt hinsichtlich Verkauf und Retouren viele Transaktionen und ermöglicht so die korrekte Abwicklung verschiedener Customer Journeys.“

Merchandising Cloud

Alle rohen Transaktionen werden in Oracle Retail Sales Audit mithilfe automatisierter Regeln auf Fehler und Inkonsistenzen geprüft. Gültige Transaktionen durchlaufen den Prozess direkt und werden freigegeben, um relevante nachgelagerte Prozesse und Services zu aktualisieren. Darüber hinaus werden Vertriebsprüfer auf gekennzeichnete Transaktionen vor der Freigabe aufmerksam gemacht, damit diese überprüft und korrigiert werden.

Sales Audit kennenlernen

Jen, die Vertriebsprüferin, überprüft die Details der ungültigen Transaktionen und korrigiert sie im Sales Audit. Außerdem erhält Jen alle verfügbaren Transaktionsdetails sowie kontextbezogene BI. Der Fehlercode weist Jen auf die wahrscheinlichste Ursache des Problems hin. Für den Kontext ist der vollständige Zugriff auf die gesamte Transaktion wichtig, ebenso wie die historische Ansicht ähnlicher Sachverhalte. Der Prüfer kann beispielsweise einen Fall haben, in dem es sich um eine bewusste Verkleinerung statt um einen ehrlichen Fehler bzw. Datenfehler handelt.

Sales Audit testen

Des Weiteren kann sich Jen systematisch durch festgestellte Ausnahmen arbeiten, die Details der ungültigen Transaktionen überprüfen und sie korrigieren. Hier sehen Sie einen Transaktionsdatensatz, der aus einer Ausnahmeliste ausgewählt wurde. Außerdem erhält Jen alle verfügbaren Transaktionsdetails sowie kontextbezogene BI. Der Fehlercode weist sie auf die wahrscheinlichste Ursache des Problems hin. Anschließend kann Jen entscheiden, wie das Problem behoben werden kann oder ob weitere Untersuchungen erforderlich sind.

Weitere Informationen

An diesem Punkt im Zyklus aktualisieren alle auf den Lagerbestand bezogenen Transaktionen, sei es ein Verkauf, eine Rückgabe, eine Anpassung oder eine Übertragung von Filiale zu Filiale, die zentrale Bestandsansicht im Oracle Retail Merchandising System. Es wird stets eine genaue und kontinuierliche Bestandsaufnahme geführt, da Kundenbestellungen den Umfang des Sortiments beeinflussen. So wird eine genaue Bestandsbewertung sichergestellt.

Weitere Informationen

Um das Ganze noch einmal zusammenzufassen: Transaktionen aus allen Kanälen werden über eine Auditing- und Transaktionsfunktion verarbeitet, um ihre Gültigkeit sicherzustellen und sie korrekt nach Typ zu kategorisieren. Anschließend werden saubere, gültige Verkaufs- und Retourentransaktionen durchgeführt, um zumindest das Bestandsbuch, die Bestandsverwaltung, die Auftragsabwicklung, die Finanzbücher sowie Analysen und BI zu aktualisieren.

Jetzt eine Demo anfordern

Erste Schritte mit Oracle Retail Merchandising Foundation


Oracle Retail kontaktieren

Wenden Sie sich an einen Experten für Einzelhandelslösungen, um die nächsten Schritte zu besprechen.


Oracle Retail RACK ansehen

Sehen Sie sich Studien, Präsentationen, Webinare und vieles mehr genauer an, um die Leistungsfähigkeit von Oracle Retail-Produkten besser zu verstehen.


Oracle Retail Merchandising-Benutzercommunity

Unter der Leitung von Einzelhändlern wie Ihnen treffen sich lizenzierte Kunden regelmäßig, um Best Practices auszutauschen und Netzwerke aufzubauen.


Oracle Retail-Blog abonnieren

Lesen Sie relevante Artikel und Erfolgsgeschichten der Oracle Retail Community.

</div