Keine Ergebnisse gefunden

Ihre Suche ergab keine Treffer

We suggest you try the following to help find what you're looking for:

  • Check the spelling of your keyword search.
  • Use synonyms for the keyword you typed, for example, try “application” instead of “software.”
  • Try one of the popular searches shown below.
  • Start a new search.

 

Trending Questions

Schnellste, beständigste Performance

Als Cisco Tetration von AWS auf Oracle Cloud Infrastructure umstellte, waren die Ergebnisse so schockierend, dass sie ihre Techniker befragten. Die Tests waren korrekt: 60-fache Performance-Steigerung.

Häufig gestellte Fragen

Alle öffnen Alle schließen

    Allgemeine Fragen

  • Was ist Oracle Cloud Infrastructure Streaming (OSS)?

    Der Service Oracle Cloud Infrastructure Streaming bietet eine vollständig verwaltete, skalierbare und dauerhafte Storage-Option für kontinuierliche Datenströme mit hohem Datenvolumen, die Sie nahezu in Echtzeit nutzen und verarbeiten können.

  • Was verwaltet OSS für mich?

    Die Lösung wird vollständig verwaltet – von der zugrunde liegenden Infrastruktur bis hin zu Bereitstellung, Wartung, Sicherheitspatches, Replikation und Verbrauchergruppen, was die Anwendungsentwicklung vereinfacht.

  • Inwiefern bietet Oracle Cloud Infrastructure Streaming Ausfallsicherheit?

    Wenn Sie einen Stream in Oracle Cloud Infrastructure Streaming erstellen, erstellt und verwaltet Oracle automatisch 3 Streaming-Knoten, die auf 3 verschiedene AD(s) (oder Fehlerdomänen für einzelne AD-Regionen) verteilt sind, um sicherzustellen, dass Ihre Streams hochverfügbar und Ihre Daten dauerhaft sind.

  • Was kann ich mit OSS machen?

    Mit OSS können Sie Daten nahezu in Echtzeit senden und abrufen. Die Anzahl der Anwendungsfälle ist nahezu unbegrenzt, vom Messaging bis zur Verarbeitung komplexer Daten-Streams.

    Hier sind einige der vielen Verwendungsmöglichkeiten für Streaming:

    • Messaging: Verwenden Sie Streaming, um Komponenten großer Systeme zu entkoppeln. Streaming bietet ein Pull-/pufferbasiertes Kommunikationsmodell mit ausreichender Kapazität, um Lastspitzen abzufedern und mehrere Verbraucher unabhängig voneinander mit denselben Daten zu versorgen. Key-Scoped-Ordering und garantierte Beständigkeit bieten zuverlässige Grundfunktionen für die Implementierung einer Vielzahl von Messaging-Mustern, während ein hohes Durchsatzpotenzial eine gute Skalierbarkeit eines solchen Systems ermöglicht.
    • Kennzahl- und Protokollerfassung: Verwenden Sie Streaming als Alternative zu herkömmlichen Datei-Scraping-Ansätzen, um wichtige Betriebsdaten schneller für die Indizierung, Analyse und Visualisierung verfügbar zu machen.
    • Erfassung von Daten zu Web- und mobilen Aktivitäten: Verwenden Sie Streaming, um Aktivitäten von Websites oder mobilen Apps zu erfassen (z. B. Seitenaufrufe, Suchen oder andere Aktionen, die Benutzer möglicherweise ausführen). Diese Informationen können zur Echtzeitüberwachung und -analyse sowie in Data Warehousing-Systemen für die Offline-Verarbeitung und -Berichterstellung verwendet werden.
    • Verarbeitung von Infrastruktur- und Apps-Ereignissen: Verwenden Sie Streaming als einheitlichen Einstiegspunkt für Cloud-Komponenten, um deren Lebenszyklusereignisse für die Prüfung, das Rechnungswesen und damit verbundene Aktivitäten aufzuzeichnen.
  • Wie nutze ich OSS?

    Starten Sie die Verwendung von OSS durch:

    • Erstellen eines neuen Streams über die OSS-Konsole oder über die CreateTopic-API
    • Daten von Produzenten zum Thema senden (siehe Dokumentation)
    • Aufbau von Verbrauchern zum Lesen und Verarbeiten von Daten aus Ihrem Stream

    Schlüsselkonzepte

  • Was ist ein Stream?

    Ein Stream kann als reine Anfügeprotokolldatei angezeigt werden, die Ihre Nachrichten enthält.

  • Was ist eine Partition?

    Streams sind aus Gründen der Skalierbarkeit in mehrere Partitionen unterteilt. Mithilfe von Partitionen können Sie einen Stream verteilen, indem Sie die Nachrichten auf mehrere Knoten (oder Broker) aufteilen. Jede Partition kann auf einem separaten Computer platziert werden, damit mehrere Verbraucher gleichzeitig von einem Thema lesen können.

  • Was ist eine Nachricht?

    Eine 64-Bit-codierte Nachricht ist das, was Sie in ein Thema ausgeben.

  • Was ist ein Offset?

    Jede Nachricht in einer Partition verfügt über eine Kennung, die als Offset bezeichnet wird. Verbraucher können Nachrichten beginnend bei einem bestimmten Offset und von jedem ausgewählten Offset aus lesen. Verbraucher können auch den zuletzt verarbeiteten Offset bestätigen, damit sie ihre Arbeit fortsetzen können, ohne eine Nachricht erneut wiederzugeben oder auszulassen, wenn sie anhalten und dann neu starten.

  • Was ist ein Schlüssel?

    Ein Schlüssel ist eine Kennung, mit der verwandte Nachrichten gruppiert werden.

    Einen Stream erstellen

  • Wie erstelle ich einen neuen Stream?

    Sie können einen neuen Stream mithilfe unserer Konsole oder unserer API erstellen. Siehe API hier.

    Ihr Stream wird für eine bestimmte Region und einen bestimmten Mandanten und optional für eine spezielle Abteilung erstellt. Die Daten eines Streams werden in der gesamten Region repliziert, sodass AD-Verluste oder Netzwerkteilungen toleriert werden können, ohne dass der Dienst unterbrochen wird. Dabei wird die integrierte Hochverfügbarkeit in einer Region bereitgestellt.

  • Wie lange dauert die Bereitstellung?

    Die Bereitstellungszeit hängt von der Anzahl der Partitionen ab. Das Erstellen einer neuen Partition dauert bis zu 10 Sekunden.

  • Wie bestimme ich die Anzahl der benötigten Partitionen?

    Die Anzahl der Partitionen für Ihren Stream hängt von den Durchsatzerwartungen Ihrer Anwendung ab (erwarteter Durchsatz = durchschnittliche Datensatzgröße x maximale Anzahl der pro Sekunde geschriebenen Datensätze).

  • Was ist der Mindestdurchsatz, den ich für einen Stream anfordern kann?

    Der Durchsatz eines Oracle Cloud Infrastructure-Streams wird durch eine Partition definiert. Eine Partition bietet eine Dateneingabe von 1 MB/s und eine Datenausgabe von 2 MB/s.

  • Wie viele Anfragen kann ich an eine Partition senden?

    Sie können 1.000 Anforderungen pro Sekunde an eine Partition senden.

    Daten in einem Stream veröffentlichen

  • Wie gebe ich Daten in einen Stream aus?

    Sobald ein Stream erstellt und aktiv ist, können Sie Nachrichten veröffentlichen. Zum Veröffentlichen können Sie die Write-API (putMessages) verwenden. Die Nachricht wird auf einer Partition im Stream veröffentlicht. Wenn es mehr als eine Partition gibt, wird die Partition, auf der die Nachricht veröffentlicht wird, anhand des Schlüssels der Nachricht berechnet.

  • Wie speichert OSS Daten, wenn ich einen Nullschlüssel sende?

    Wenn der Schlüssel null ist, wird die Partition unter Verwendung einer Teilmenge des Werts berechnet. Erwarten Sie bei Nachrichten mit einem Nullschlüssel nicht, dass Nachrichten mit demselben Wert auf derselben Partition abgelegt werden, da sich das Partitionsschema ändern kann. Durch das Senden eines Nullschlüssels wird die Nachricht effektiv in eine zufällige Partition verschoben.

  • Wie stelle ich die Anordnung von Nachrichten in OSS sicher?

    Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Nachrichten mit demselben Wert auf dieselbe Partition verschoben werden, sollten Sie für diese Nachrichten denselben Schlüssel verwenden.

  • Wie stelle ich sicher, dass meine Nachricht dauerhaft ist?

    Sobald die OSS-API Ihre putMessage ohne Fehler bestätigt, sind diese Nachrichten dauerhaft.

  • Wie stellen Sie die Datenkonsistenz in einem OSS-Stream sicher?

    OSS garantiert linearisierbare Lese- und Schreibvorgänge für einen Partitionierungsschlüssel.

  • Was passiert, wenn ich mehr Daten ausgebe als maximal zulässig?

    Wenn Clientanforderungen die Grenzwerte überschreiten, lehnt OSS die Anforderung ab und sendet eine Fehlerausnahmemeldung.

    Daten aus einem Stream verarbeiten

  • Wie lese und verarbeite ich Daten aus einem Stream?

    Für das Verarbeiten von Nachrichten müssen Sie Folgendes tun:

    • Erstellen Sie einen Cursor.
    • Verwenden Sie den Cursor, um Nachrichten zu lesen.
    • Weitere Informationen finden Sie in der technischen Dokumentation mit der schrittweisen Anleitung zum Verarbeiten von Daten aus einem Stream.

  • Welche verschiedenen Möglichkeiten gibt es, um Daten aus einem OSS-Stream zu verarbeiten?

    OSS bietet zwei Arten der Nutzung von APIs:

    • Low-Level-Inspektion zur präzisen Steuerung von Partitionen und Offsets zum Lesen von Daten
    • Verbrauchergruppen zur Vereinfachung der Anwendungsentwicklung durch Auslagerung von Lastausgleich, Koordination und Offset-Nachverfolgung an den Service
  • Wie funktionieren Verbrauchergruppen?

    Verbraucher können so konfiguriert werden, dass sie Nachrichten als Teil einer Gruppe verarbeiten. Stream-Partitionen werden auf Mitglieder einer Gruppe verteilt, sodass Nachrichten von einer einzelnen Partition nur an einen einzelnen Verbraucher gesendet werden.

    Für Partitionszuweisungen wird ein neuer Lastausgleich durchgeführt, wenn sich Verbraucher der Gruppe anschließen oder diese verlassen.

  • Wie vermeide ich doppelte Nachrichten an meine Verbraucher?

    Wir empfehlen, dass sich Verbraucheranwendungen um Duplikate kümmern.

  • Woher weiß ich, ob Verbraucher im Rückstand sind?

    Wenn Sie wissen möchten, ob Ihr Verbraucher im Rückstand ist (Sie produzieren schneller als Sie verbrauchen), können Sie die Differenz zwischen dem Zeitstempel der Nachricht und der aktuellen Zeit verwenden. Wenn diese Zahl sich erhöht, möchten Sie möglicherweise einen neuen Verbraucher erzeugen, um einige der Partitionen von Ihrem ersten Verbraucher zu übernehmen.

    Verwalten eines OSS-Streams

  • Kann ich die Anzahl der Partitionen später ändern?

    Wir empfehlen Kunden, Partitionen zuzuweisen, die geringfügig höher sind als ihr maximaler Durchsatz. Dies unterstützt sie bei der Verwaltung ihrer Anwendungsspitzen, da es derzeit nicht möglich ist, die Anzahl der Partitionen zu ändern, nachdem ein Stream erstellt wurde.

  • Kann ich die Lebensdauer meines Themas ändern?

    Standardmäßig speichern wir Daten für 24 Stunden. Sie können die Aufbewahrungsfrist für bis zu 7 Tage festlegen, während Sie einen Stream erstellen. Sobald die Aufbewahrungsfrist definiert ist, kann sie nicht mehr bearbeitet werden.

  • Wie kann ich die Vorgänge und Performance meines OSS-Streams überwachen?

    Die Oracle Cloud Infrastructure Streaming-Konsole bietet sowohl Betriebs- als auch Performance-Metriken, z. B. Durchsatz der Dateneingabe und -ausgabe. OSS ist auch in Oracle Cloud Infrastructure Telemetry integriert, sodass Sie Telemetriemetriken für Ihre Streams erfassen, anzeigen und analysieren können.

    Sicherheit und Verschlüsselung

  • Wie verwalte und kontrolliere ich den Zugriff auf meinen Stream?

    Alle Streams in derselben Tenancy haben eindeutige, unveränderliche Namen. Jedem Stream ist einer Abteilung zugeordnet. Daher kann die gesamte Leistungsfähigkeit der Oracle Cloud Infrastructure-Zugriffssteuerungsrichtlinien genutzt werden, um differenzierte Regeln auf Tenancy-, Abteilungs- oder Einzelstream-Ebene zu beschreiben.

    Die Zugriffsrichtlinie wird in der Form „Zulassen, wohin“ angegeben.

  • Wie authentifiziere ich mich beim Senden oder Nutzen von Daten von OSS?

    Unsere Internet-API verwendet den Oracle Identity Service. Oracle Identity Service bietet eine bequeme Möglichkeit, Nutzer zu authentifizieren und den Zugriff auf APIs sowohl über den Browser (Benutzername/Passwort) als auch über den Code (API-Schlüssel) zu autorisieren.

    Weitere Informationen finden Sie hier in der Dokumentation.

  • Wie sicher sind meine Daten bei der Verwendung von OSS?

    OSS ist standardmäßig sicher – Nutzerdaten werden sowohl im Ruhezustand als auch in Bewegung verschlüsselt. Nur die Eigentümer des Kontos und des Daten-Streams haben Zugriff auf die von ihnen erstellten Stream-Ressourcen. OSS unterstützt die Nutzerauthentifizierung, um den Zugriff auf Daten zu steuern. Sie können die Oracle Cloud Infrastructure IAM-Richtlinien verwenden, um Benutzern und Benutzergruppen selektiv Berechtigungen zu erteilen. Sie können Ihre Daten mithilfe des HTTPS-Protokolls sicher über SSL-Endpunkte in OSS speichern und von dort abrufen.

  • Kann ich meine Daten verschlüsseln?

    Sie besitzen die von Ihnen ausgegebenen Daten. Sie können Ihre Daten verschlüsseln, bevor Sie sie an OSS senden.

  • Können Sie mich durch den Verschlüsselungslebenszyklus meiner Daten von dem Zeitpunkt an führen, an dem ich sie an einen OSS-Stream sende, bis ich sie abrufe?

    Datenaufnahme (Ihr Produzent – Streaming-Gateway): Daten werden aufgrund von SSL (HTTPS) in Bewegung verschlüsselt.

    Innerhalb des Streaming-Services: Auf dem Gateway wird SSL beendet, die Daten werden beim Eintreffen mit dem AES-128-Schlüssel pro Stream verschlüsselt und für Persistenz an die Speicherebene gesendet.

    Nach Verbrauch: Verschlüsselte Daten werden aus dem OSS gelesen, vom Gateway-Knoten entschlüsselt und über SSL an den Verbraucher gesendet.

  • Welcher Verschlüsselungsalgorithmus wird für die OSS-Verschlüsselung verwendet?

    OSS verwendet den AES-GCM 128-Algorithmus zur Verschlüsselung.

    Preisgestaltung und Abrechnung

  • Wie hoch sind die Kosten?

    OSS verwendet einfache nutzungsbasierte Preise. Es gibt keine Vorabkosten oder Mindestgebühren und Sie zahlen nur für die Ressourcen, die Sie verwenden.

    • GET/PUT-Anforderungspreis (Gigabyte übertragene Daten)

    Optional:

    • Für die erweiterte Datenaufbewahrung entstehen optionale Kosten, die durch die Anzahl der zusätzlichen Tage über die standardmäßige 24-stündige Aufbewahrung (Gigabyte Speicher pro Stunde) hinaus bestimmt werden.
  • Gibt es ein kostenloses Kontingent für OSS?

    OSS verfügt über kein kostenloses Kontingent.