IaaS Learnings

You & IaaS

IaaS: Was sich von den Pionieren lernen lässt

Andrew Sordam, Vice President, Oracle EMEA


Unsere neueste Umfrage zeigt die geschäftlichen Vorteile von IaaS

Ein Vierteljahr kann einen großen Unterschied machen. Aktuelle Untersuchungen von Oracle zeigen, dass Unternehmen durch IaaS in puncto Innovation, Skalierbarkeit und Produktivität erhebliche Vorteile erzielen – und dass die Zahl der Unternehmen mit einer Cloud-Infrastruktur immer schneller steigt. Beispielsweise gaben fast drei Viertel (72 %) der befragten Unternehmen an, dass IaaS ihre Innovationsfähigkeit verbessert. Dieser Wert ist in nur drei Monaten um 10 Prozentpunkte gestiegen.

Wer den Umstieg hinauszögert, setzt sein Unternehmen womöglich gewissen Risiken aus, profitiert aber immerhin von einem Vorteil: Nachzügler können von denen lernen, die schon früher umgestellt haben, da die aktuelle Untersuchung auch zeigt, was erfahrenere IaaS-Nutzer rückblickend gesehen anders machen würden.

Andrew Sordam

Andrew Sordam, Vice President, Oracle EMEA

Mehr Zeit für die Planung

Lassen Sie sich von den Vorzügen, mit denen eine Cloud-Infrastruktur lockt, nicht zu einer überstürzten Implementierung verleiten. 30 Prozent der Befragten würden sich mehr Zeit nehmen, sorgfältig zu planen, in welcher Reihenfolge Workloads in die Cloud verschoben werden. Ein ähnlich großer Anteil (32 Prozent) würde für die Migration der On-Premise-Systeme eine klarere Strategie entwickeln.

Fachkundige Unterstützung sichern

33 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich bei einer hypothetischen erneuten Migration die Unterstützung externer Fachleuten sichern würden, um ein umfassenderes Verständnis der Technologie und einen besseren Überblick über die bestehenden Optionen zu erlangen. Zwar erleichtert eine Cloud-Infrastruktur die Integration und strafft die Konfigurations-, Update- und Administrationsprozesse, aber mit etwas fachkundiger Hilfe von außen gelingt der Umstieg eben noch reibungsloser.

Fachkräfte dringend gesucht

Der Mangel an qualifiziertem Fachpersonal bleibt ein Problem und bereitet 28 Prozent der Befragten Sorgen. Sie meinen, dass die Migration in die Cloud mit mehr verfügbarem Know-how noch besser verlaufen wäre. Natürlich ist grundlegendes IT-Wissen weiterhin unverzichtbar, nicht zuletzt für den eigentlichen Umstieg, aber auch Fachwissen rund um Planung und Strategie sowie die genaue Kenntnis der Anforderungen der verschiedenen Geschäftsbereiche sind von großer Bedeutung.

Kommunikation, Kommunikation und nochmals Kommunikation

Die Vorteile einer Cloud-Infrastruktur lassen sich erst dann in vollem Umfang realisieren, wenn alle Unternehmensbereiche mitziehen. Die Cloud erleichtert es den Geschäftsbereichen, geschäftliche Ziele in enger Zusammenarbeit zu realisieren, und hilft den Beschäftigten, produktiver und flexibler zu arbeiten. Das gelingt aber nur, wenn alle im Unternehmen dieselben Ziele verfolgen. Die Migration in die Cloud bedeutet nicht nur eine technologische, sondern auch eine kulturelle Umstellung. So bedauern es 29 Prozent der Befragten, dass sie nicht mehr Zeit darauf verwendet haben, die Vorteile von IaaS mit ihren Kollegen zu diskutieren.

Diese Tipps der „alten Hasen“ zeigen, dass sich aus den bereits erfolgten Migrationsprozessen wichtige Lehren ziehen lassen und dass der Umstieg auf die Cloud insgesamt recht problemlos möglich ist. Unternehmen, die jetzt noch zögern, sollten ihre Optionen daher sorgfältig prüfen und von den Vorreitern lernen. Tun sie das nicht, fallen sie Quartal für Quartal weiter hinter ihre Mitbewerber, die längst auf IaaS umgestellt haben, zurück.

Weitere Informationen über Oracle Infrastructure as a Service und die Vorteile einer Cloud-Infrastruktur für Ihr Unternehmen finden Sie hier.


Mehr erfahren