Ihre Cloud, maßgeschneidert : Infrastructure as a Service

next Industrial Revolution

Die Cloud als Motor der nächsten
industriellen Revolution

Pascal Giraud, Senior Director IaaS Foundation & Cloud Platform Oracle EMEA


Wie bei der ersten industriellen Revolution ist die Verknüpfung von Ressourcen und Technologie der Schlüssel für den nächsten großen Sprung vorwärts.

Intel Logo

Die erste industrielle Revolution des 18. Jahrhunderts veränderte die Welt, in der wir leben, durch die Nutzung von Wasser- und Dampfkraft für den Antrieb von Maschinen, mit denen die Arbeiter Waren wesentlich schneller herstellen konnten.

Die zweite industrielle Revolution folgte mit der Einführung der Massenfertigung am Fließband. Die Nutzung der Informationstechnologie zur Automatisierung der Fertigung läutete im 20. Jahrhundert die dritte industrielle Revolution ein.

Heute nimmt infolge der Entwicklungen in den Bereichen Internet der Dinge (IoT), Automatisierung und Robotertechnik die vierte industrielle Revolution an Fahrt auf. Diese Technologien sind neben Big Data und ausgereiften Analysefunktionen die treibenden Kräfte dieser modernen industriellen Revolution, die allgemein auch als Industrie 4.0 bezeichnet wird.

Pascal Giraud

Pascal Giraud, Senior Director IaaS Foundation and Cloud Platform, Oracle EMEA

Sie treibt ihrerseits Entwicklungen in einer Reihe von Sektoren voran. In der Fertigung werden „intelligente Fabriken“ mit automatisierter Wartung und erheblichen Effizienzsteigerungen zur Realität. Finanzdienstleister nutzen Automatisierung, um die ständig anschwellenden Datenvolumen zu bewältigen, sei es für den Kundenservice oder in den Bereichen Sicherheit und Risikomanagement.

Egal, in welcher Branche Sie tätig sind, ist die Cloud eine wichtige Grundlagentechnologie für die nächste industrielle Revolution, da sie den Unternehmen die Mittel zur Innovation rund um diese Technologien bereitstellt. Ein zentraler Aspekt in diesem Zusammenhang ist die enge Verzahnung von Compute Services (Infrastructure as a Service) und Cloud-Plattformen (Platform as a Service).

Laut dem Oracle Bericht Cloud: opening up the road to Industry 4.0 (Die Cloud ebnet den Weg zu Industrie 4.0), für den in der gesamten Region EMEA 1200 Entscheidungsträger im Technologiebereich mittelgroßer bis großer Unternehmen befragt wurden, gaben 60 % der Teilnehmer an, dass ein integrierter Cloud-Ansatz das Potenzial neuartiger Technologien, wie Robotertechnik und künstliche Intelligenz, erschließen werde.

 Unabhängig davon, in welcher Branche Sie tätig sind, ist die Cloud eine unverzichtbare Schlüsseltechnologie für die nächste industrielle Revolution. Sie ermöglicht die Entwicklung von Innovationen auf der Basis neuer Technologien. 

Das Fundament dieses integrierten Ansatzes bilden die Rechen-, Speicher- und Netzwerkkapazitäten der Compute Services. Dort liegen die Daten – der Ausgangsstoff für Innovationen – und dort können sie verarbeitet werden. Nicht zu vergessen, werden die Compute Services die Workloads der in zunehmendem Maße heterogenen Hardwareumgebungen unterstützen, welche die Industrie 4.0 mit sich bringt. Im Vergleich mit der ersten industriellen Revolution entsprechen die Compute Services dem Wasserrad oder der Dampfmaschine, die das Leistungspotenzial der bereits verfügbaren Ressourcen vervielfachten.

Allerdings kann das wahre Potenzial der Cloud zur Unterstützung der vierten industriellen Revolution nur durch die Verknüpfung der Compute Services mit einer Cloud-Plattform ausgeschöpft werden. Indem sie die Leistungsfähigkeit der Compute Services nutzen, unterstützen Cloud-Plattformen innovative und bahnbrechende Anwendungen.

 Das wahre Potenzial der Cloud zur Unterstützung der vierten industriellen Revolution kann nur durch die Verknüpfung der Compute Services mit einer Cloud-Plattform ausgeschöpft werden. Indem sie die Leistungsfähigkeit der Compute Services nutzen, unterstützen Cloud-Plattformen innovative und bahnbrechende Anwendungen. 

Ohne das Wasserrad oder die Dampfmaschine wäre die Entwicklung des mechanischen Webstuhls nicht möglich gewesen. In ähnlicher Weise hätten Cloud-Plattformen ohne Compute Services nicht die Leistungsfähigkeit, um Automatisierung, Robotertechnik oder IoT zusammenzuführen und neue, innovative Anwendungen hervorzubringen.

Der Hersteller von Industrieausstattung GE nutzt die Oracle Cloud Platform zur Entwicklung einer Plattform, die Daten industrieller Geräte auf sichere Weise ausliest und analysiert, um Geschäftsprozesse zu automatisieren und optimieren, wodurch Effizienzgewinne in der Lieferkette und vorausschauende Wartung möglich werden. Wie bei allen Projekten im Zusammenhang mit Industrie 4.0 ist ein modernes ERP-System ein zentraler Baustein bei der Bereitstellung der notwendigen Verwaltung, damit GE die Prozesse über die verschiedenen Ebenen der integrierten Cloud hinweg optimieren und automatisieren kann.

 Durch die Verzahnung wichtiger Cloud-Technologien wird es Unternehmen möglich, neue Anwendungen und Services zu entwickeln, die ihnen zu künftigem Wachstum verhelfen – und sie in manchen Fällen in eine völlig neue Liga bringen. 

Compute Services ermöglichen auch die Skalierung der auf einer integrierten Cloud-Plattform entwickelten innovativen Anwendungen, wodurch diese ihr bahnbrechendes Potenzial erst voll entfalten können. Dies kann in einer elastischen Weise erfolgen, wobei auch bei einer explosionsartigen Zunahme der miteinander verbundenen Dinge eine vorhersagbare Leistung bereitgestellt wird.

Hier gibt es ebenfalls Parallelen zu den Anfängen der Industrialisierung, als infolge der Massenfertigung die Heimarbeit den ersten weltweit agierenden Unternehmen wich. In der vierten industriellen Revolution, die wir gerade erleben, wird die Cloud mittelgroßen bis großen Unternehmen die Mittel und Wege bieten, um ihre Mitbewerber durch Innovation zu überholen.

Wir befinden uns mitten in der vierten industriellen Revolution und wie auch die vorangegangenen drei wird sie durch die Verknüpfung von Ressourcen und neuer Technologie vorangetrieben. Durch die Verzahnung wichtiger Cloud-Technologien wird es Unternehmen möglich, neue Anwendungen und Services zu entwickeln, die ihnen zu künftigem Wachstum verhelfen – und sie in manchen Fällen in eine völlig neue Liga bringen.


Diese Blog-Reihe erscheint in Zusammenarbeit mit Intel®.

Intel® und das Intel-Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.


Mehr erfahren