Es tut uns leid. Wir konnten keine Übereinstimmung für Ihre Suche finden.

Beachten Sie die folgenden Tipps, um das Gesuchte zu finden:

  • Prüfen Sie die Schreibweise des Suchbegriffs.
  • Verwenden Sie Synonyme für das eingegebene Stichwort, z. B. „Anwendung“ statt „Software“.
  • Beginnen Sie eine neue Suche.
Kontaktieren Sie uns Bei Oracle Cloud anmelden

Compute-Preise

Compute – Instanzen virtueller Maschinen*

Produkt
Vergleichspreis (/vCPU) *
Einzeltarif
Einheit
Compute – Ampere A1 – OCPU

OCPU pro Stunde
Compute – Ampere A1 – Speicher

Gigabyte pro Stunde
Compute – für Virtuelle Maschinen optimiert – X9


OCPU pro Stunde
Compute – für Virtuelle Maschinen optimiert – X9 – Speicher


Gigabyte pro Stunde
Compute - Standard für virtuelle Computer - X7


OCPU pro Stunde
Compute - Virtual Machine Dense I / O - X7


OCPU pro Stunde
Compute – Standard – E4 – OCPU


OCPU pro Stunde
Compute – Standard – E4 – Speicher


Gigabyte pro Stunde
Compute – Standard – E3 – OCPU


OCPU pro Stunde
Compute – Standard – E3 – Speicher


Gigabyte pro Stunde
Compute - Standard für virtuelle Computer - E2 Micro - Kostenfrei
Kostenlos
Kostenlos
OCPU pro Stunde
Datenbank – Marketplace-Compute-Image – Microsoft SQL Enterprise


OCPU pro Stunde
Datenbank – Marketplace-Compute-Image – Microsoft SQL Standard


OCPU pro Stunde
Oracle Cloud Infrastructure – Compute – Standard – X9


OCPU pro Stunde
Oracle Cloud Infrastructure – Compute – Standard – X9 – Speicher


Gigabyte pro Stunde

*Anmerkungen:

  • 1 OCPU auf x86 CPU-Architektur (AMD und Intel) = 2 vCPUs
  • 1 OCPU auf Arm CPU-Architektur (Ampere) = 1 vCPU
  • Die Mindesteinheit für das Provisioning beginnt bei einem OCPU, sowohl auf den X86- (Intel und AMD) als auch auf den Arm-Prozessoren (Ampere).
  • Alle Compute-Instanzen verwenden Boot-Volumes als Systemdatenträger. Zusätzlicher Speicherplatz und System-Boot-Volumes werden nach dem Standard-Preismodell für Block-Volumes berechnet. Beachten Sie, dass dies zusätzlich zum Preis der Compute-Instanz berechnet wird.
  • E3, E4, X9, A1 SKUs unterstützen ressourcenbasierte Tarife. Die OCPU und die Speicherressourcen werden separat berechnet, und Kunden müssen die Memory SKU zusammen mit der OCPU SKU erwerben. Das Verhältnis von Speicher zu OCPU kann bei VM-Instanzen von 1 GB/OCPU bis zu 64 GB/OCPU reichen.
  • Nicht genutzte Kapazitätsreservierungen werden zu 85 % des Preises der regulären Instanzen berechnet. Dieser Rabatt wird zusätzlich zu anderen Rabatten angewendet, wie z.B. ausgehandelte UCM-Sätze.
  • Präemptive Instanzen kosten 50 % des Preises von regulären Instanzen. Dieser Rabatt wird zusätzlich zu anderen Rabatten angewendet, wie z.B. ausgehandelte UCM-Sätze. Die unterstützten Ausprägungen finden Sie in der Produktdokumentation.

Compute – Bare Metal-Instanzen*

Produkt
Vergleichspreis (/vCPU) *
Einzeltarif
Einheit
Compute – Ampere A1 – OCPU

OCPU pro Stunde
Compute – Ampere A1 – Speicher

Gigabyte pro Stunde
Compute – Optimiert – X9


OCPU pro Stunde
Compute – Optimiert – X9 – Speicher


Gigabyte pro Stunde
Compute - Bare Metal-Standard - X7


OCPU pro Stunde
Compute – Bare-Metal Dense I/O – X7


OCPU pro Stunde
Compute – Bare-Metal-Standard – HPC – X7


OCPU pro Stunde
Compute – Standard – E4 – OCPU


OCPU pro Stunde
Compute – Standard – E4 – Speicher


Gigabyte pro Stunde
Compute – Standard – E3 – OCPU


OCPU pro Stunde
Compute – Standard – E3 – Speicher


Gigabyte pro Stunde
Oracle Cloud Infrastructure – Compute – Standard – X9


OCPU pro Stunde
Oracle Cloud Infrastructure – Compute – Standard – X9 – Speicher


Gigabyte pro Stunde

*Anmerkungen:

  • Aktualisierungsoptionen für frühere Versionen, einschließlich BM.HighIO, finden Sie auf der Seite Compute – FAQs.
  • Die ersten 3.000 OCPU-Std. und die ersten 18.000 GB-Std. pro Monat sind bei der Ampere A1-Ausprägung kostenlos.
  • Alle Compute-Instanzen verwenden Boot-Volumes als Systemdatenträger. Zusätzlicher Speicherplatz und System-Boot-Volumes werden nach dem Standard-Preismodell für Block-Volumes berechnet. Beachten Sie, dass dies zusätzlich zum Preis der Compute-Instanz berechnet wird.
  • E3, E4, X9, A1 SKUs unterstützen ressourcenbasierte Tarife. Die OCPU und die Speicherressourcen werden separat berechnet, und Kunden müssen die Memory SKU zusammen mit der OCPU SKU erwerben. Die OCPU- und Speicherressourcen sind für Bare-Metal-Instanzen feststehend.
  • Nicht genutzte Kapazitätsreservierungen werden zu 85 % des Preises der regulären Instanzen berechnet. Dieser Rabatt wird zusätzlich zu anderen Rabatten angewendet, wie z.B. ausgehandelte UCM-Sätze.

Compute – Oracle Cloud VMware Solution*

Produkt
Vergleichspreis (/vCPU) *
Einzeltarif
Einheit
Zusätzliche Informationen
Oracle Cloud VMware Solution – HCX Enterprise – einen Monat lang zugesichert


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 104 vCPUs (52 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution: BM.DenseIO2.52 – einen Monat lang zugesichert


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 104 vCPUs (52 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO2.52 – stündlich zugesichert


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 104 vCPUs (52 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO2.52 – ein Jahr lang zugesichert


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 104 vCPUs (52 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution - BM.DenseIO2.52 – drei Jahre lang zugesichert


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 104 vCPUs (52 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO.E4.128 – stündlich zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 256 vCPUs (128 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO.E4.128 – monatlich zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 256 vCPUs (128 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO.E4.128 – ein Jahr lang zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 256 vCPUs (128 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO.E4.128 – drei Jahre lang zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 256 vCPUs (128 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution - BM.DenseIO.E4.64 – stündlich zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 128 vCPUs (64 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO.E4.64 – monatlich zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 128 vCPUs (64 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO.E4.64 – ein Jahr lang zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 128 vCPUs (64 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO.E4.64 – drei Jahre lang zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 128 vCPUs (64 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO.E4.32 – stündlich zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 64 vCPUs (32 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO.E4.32 – monatlich zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 64 vCPUs (32 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO.E4.32 – ein Jahr lang zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 64 vCPUs (32 OCPUs) hinzugefügt werden
Oracle Cloud VMware Solution – BM.DenseIO.E4.32 – drei Jahre lang zugesichert – OCPU pro Stunde


OCPU pro Stunde
Zusätzliche Kapazität kann in Form von 64 vCPUs (32 OCPUs) hinzugefügt werden

*Anmerkungen:

  • Mindestens 312 vCPUs (156 OCPUs) pro Monat.
  • Stündliche Zusicherung erfordert mindestens 8 Stunden
  • Wenn Sie den Service vor dem Ende des Zusicherungsintervalls abbrechen, wird die Erfassung nicht gestoppt.

Compute - GPU-Instanzen

Instanzen sind sowohl als virtuelle Maschinen als auch als Bare-Metal-Instanzen verfügbar und bieten Flexibilität und Performance zum Bruchteil der Kosten anderer Public Cloud-Anbieter.

Instanzvorlage GPUs Architektur GPU-Interconnect Grafikspeicher GPU-Kerne CPU-Zwischenspeicher Netzwerk Preis (GPU/h)
VM.GPU3.1 1 x NVIDIA V100 Tensor Core Volta N/V 16 GB 6 90 GB 400 Mbit/s
VM.GPU3.2 2 x NVIDIA V100 Tensor Core Volta NVIDIA NVLINK 32 GB 12 180 GB 800 Gbps
VM.GPU3.4 4 x NVIDIA V100 Tensor Core Volta NVIDIA NVLINK 64 GB 24 360 GB 25 Gbps
BM.GPU3.8 8 x NVIDIA V100 Tensor Core Volta NVIDIA NVLINK 128 GB 52 768 GB 2x 25 Gbps
VM.GPU4.1* 1 x NVIDIA A100 Tensor Core Ampere N/V 40 GB 7 224 GB 6,25 Gbps
VM.GPU4.2* 2 x NVIDIA A100 Tensor Core Ampere NVIDIA NVLINK 80 GB 15 480 GB 12.5 Gbps
VM.GPU4.4* 4 x NVIDIA A100 Tensor Core Ampere NVIDIA NVLINK 160 GB 30 960 GB 25 Gbps
BM.GPU4.8 8 x NVIDIA A100 Tensor Core Ampere NVIDIA NVLINK 320 GB 64 2048 GB 8 x 200 Gbps RDMA

*Anmerkungen:

  • In Kürze verfügbar
  • Nicht genutzte Kapazitätsreservierungen werden zu 85 % des Preises der regulären Instanzen berechnet. Dieser Rabatt wird zusätzlich zu anderen Rabatten angewendet, wie z.B. ausgehandelte UCM-Sätze.

Compute – Image- und Artefaktspeicher

Produkt
Einzeltarif
Einheit
Benutzerdefinierter Image-Speicher
Gleich wie Objektspeicher – Standard
Gigabyte Speicherkapazität pro Monat
Containerimage-Speicher
Gleich wie Objektspeicher – Standard
Gigabyte Speicherkapazität pro Monat
Allgemeiner Artefaktspeicher
Gleich wie Objektspeicher – Standard
Gigabyte Speicherkapazität pro Monat

Notiz: Images und Artefakte, die vor dem 26. Mai 2021 bestehen, sind von der Abrechnung ausgenommen.

Compute - Betriebssysteme

Betriebssysteme
Preis/Einheit (OCPU pro Stunde)
Oracle Linux 6/7*
Kostenlos
CentOS 6.x / 7.x
Kostenlos
Ubuntu 14.x / 16.x
Kostenlos
Compute – Windows OS**
  • Server 2016 Standard und Datacenter
  • Server 2012 R2 Standard und Datacenter
  • Server 2012 Standard und Datacenter
  • Server 2008 R2 Standard, Enterprise und Datacenter

*Oracle Linux Premier Support inbegriffen. Mit dem Unbreakable Enterprise Kernel (UEK), der Teil von Oracle Linux ist, können Kunden Ksplice-Updates ohne Ausfallzeiten nutzen.

**Die Windows Server-Lizenzkosten sind ein Add-On zum zugrunde liegenden Preis für die Compute-Instanz. Sie müssen für die Compute-Instanz und die Windows-Lizenz extra bezahlen. Weitere Informationen zu den extra Gebühren für Microsoft Windows Server erhalten Sie auf der Seite Compute – FAQs.

Compute – Instanzen der vorherigen Generation*

Produkt
Vergleichspreis (/vCPU) *
Einzeltarif
Einheit
Compute – Standard für virtuelle Computer – X5


OCPU pro Stunde
Compute – Bare-Metal-Standard – X5


OCPU pro Stunde
Compute – Standard – E2


OCPU pro Stunde
Instanzvorlage GPUs Architektur GPU-Interconnect Grafikspeicher GPU-Kerne CPU-Zwischenspeicher Netzwerk Preis (GPU/h)
VM.GPU2.1 1X NVIDIA P100 Pascal N/V 16 GB 12 78 GB 25 Gbps
BM.GPU2.2 2X NVIDIA P100 Pascal N/V 32 GB 28 192 GB 2x 25 Gbps

*Anmerkungen:

  • Instanzen der vorherigen Generation werden von einigen aktuellen Kunden verwendet, sind aber nicht mehr für neue Bereitstellungen verfügbar.
  • Nicht genutzte Kapazitätsreservierungen werden zu 85 % des Preises der regulären Instanzen berechnet. Dieser Rabatt wird zusätzlich zu anderen Rabatten angewendet, wie z.B. ausgehandelte UCM-Sätze.

*Um den Preisvergleich zwischen Cloud-Service-Providern zu erleichtern, zeigen Oracle Webseiten sowohl vCPU(virtuelle CPUs)-Preise als auch OCPU(Oracle CPU)-Preise für Produkte mit rechenbasierter Preisgestaltung. Die Produkte selbst, das Provisioning im Portal, die Abrechnung etc. verwenden weiterhin OCPU(Oracle CPU)-Einheiten. OCPUs stellen physische CPU-Cores dar. Die meisten CPU-Architekturen, einschließlich x86, führen zwei Threads pro physischem Core aus, sodass 1 OCPU 2 vCPUs für x86-based Compute entspricht. Die Abrechnung des OCPU-Stundentarifs erfolgt demnach doppelt so hoch wie der vCPU-Preis, da sie zwei vCPUs Rechenleistung für jede OCPU erhalten, es sei denn, es handelt sich um eine Subcore-Instanz wie präemptive Instanzen. Weitere Informationen zum Unterschied zwischen OCPU und vCPU finden Sie hier.