Oracle Linux-Support

Der weltweite, rund um die Uhr verfügbare und kostengünstige Linux-Support von Oracle wird in 145 Ländern für herkömmliche, Cloud-basierte oder virtuelle Umgebungen angeboten.

Vorteile von Oracle Linux Support

Kunden verlassen sich auf Oracle Linux, um viele ihrer wichtigsten IT-Systeme auszuführen. Als Teil unseres Engagements für eine langfristig stabile Verfügbarkeit des Betriebssystems sind Oracle Linux Premier Support und Oracle Linux Basic Support für Oracle Linux Releases 5, 6, 7, 8 und 9 für zehn Jahre ab dem Veröffentlichungsdatum des Oracle Linux-Programms verfügbar. Der Support für ein Oracle Linux-Programm kann mit Oracle Linux Extended Support um weitere Jahre verlängert werden, gefolgt von Lifetime Sustaining Support. Das ist nur Teil der einzigartigen Lifetime Support Policy von Oracle, mit der Kunden zu neuen Softwareversionen wechseln können, sobald diese bereit sind. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Dokumenten: Oracle Open Source Supportrichtlinien (PDF), Lifetime Support Policy: Abdeckung für Oracle Open Source-Software (PDF) und Oracle Linux-Dokumentation.



Supportumfang

Beschreibung

Premier Support

Basic Support

Telefonischer und Onlinesupport rund um die Uhr Oracle bietet rund um die Uhr technischen Support durch Produktexperten, die sich auf die Lösung von Problemen konzentrieren, um deren Auswirkungen auf das Geschäft der Kunden zu minimieren. Ja Ja
Zugriff auf Verbesserungen, Aktualisierungen und Errata rund um die Uhr Rund um die Uhr Zugriff auf das Oracle Unbreakable Linux Network (ULN), das eine Webschnittstelle bereitstellt, über die Kunden die für verschiedene Systeme und Plattformen verfügbaren Softwarekanäle überprüfen und verwalten können. Ja Ja
Oracle Linux Manager Oracle Linux Manager bietet Tools zur Verwaltung des Lebenszyklus der Oracle Linux-Software. Außerdem hilft er bei der Automatisierung einer Kick-Start-Installation, Systemkonfiguration und Wartungsaufgaben. Ja Ja
Oracle OS Management Hub Oracle OS Management Hub ist die Managementlösung der nächsten Generation für Oracle Linux. Ja Ja
Hochverfügbarkeit mit Oracle Clusterware Oracle Clusterware, eine hochverfügbare Softwarelösung für Unternehmen, ist Teil der Oracle Linux Support-Abonnements. Ja Ja
Umfassendes Tracing mit DTrace DTrace, ein dynamisches Tracing-Framework, bietet Einblick in das Verhalten des Betriebssystems und der Benutzerprogramme in Echtzeit. Ja Ja
Oracle Linux Load Balancer

Load Balancer in Oracle Linux verwalten den Netzwerkverkehr, indem sie Client-Anfragen über alle Server weiterleiten, die diese Anfragen erfüllen können.

  • Die HAProxy-Funktion bietet Load Balancing- und High Availability-Services für TCP und HTTP, während Keepalived Load Balancing- und Failover-Aufgaben sowohl auf aktiven als auch auf passiven Routern durchführt.
  • Die NGINX-Funktion kann auch in Oracle Linux zum Load Balancing verwendet werden.
Ja Ja
Umfassende Entschädigung Oracle engagiert sich für den Erfolg des Linux-Betriebssystems und wird hinter seinem Support-Angebot stehen, indem es Entschädigungen für Ansprüche an geistiges Eigentum bietet, die gegen unsere Kunden erhoben werden. Diese Entschädigung wird allen von Oracle unterstützten Linux-Benutzern angeboten und ist im Oracle Linux Support enthalten. Ja Ja
Container-Laufzeiten

Podman, Buildah und Skopeo sind eine Reihe von Tools, die für Oracle Linux 9 und 8, mit denen Kunden Anwendungen in kompatiblen Oracle Linux-Systemen mit Open Container Initiative-kompatiblen Containern erstellen, ausführen und verwalten können.

Mit Oracle Container Runtime for Docker, verfügbar für Oracle Linux 7, können Kunden Anwendungen für Oracle Linux-Systeme und andere Betriebssysteme erstellen und verteilen, die Docker unterstützen.

Ja Ja
Oracle Linux Virtualization Manager Oracle Linux Virtualization Manager ist eine Verwaltungsplattform für die Servervirtualisierung. Sie kann einfach bereitgestellt werden, um eine Oracle Virtual Machine-Umgebung auf der Basis eines Linux-Kernels (KVM) zu konfigurieren, zu überwachen und zu verwalten. Dabei erzielen Sie eine auf Unternehmensanwendungen ausgelegte Leistung und erhalten Support von Oracle. Ja Nein
Updates ohne Ausfallzeiten dank Ksplice

Oracle Ksplice aktualisiert den Kernel, den Hypervisor und Key-User-Space-Bibliotheken des Linux-Betriebssystems (OS), während das Betriebssystem ausgeführt wird, On-Premises oder in der Cloud, ohne Neustart oder Unterbrechungen.

Oracle Linux Premier Support-Kunden können die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit ihrer Oracle Linux-Systeme – sowie derjenigen, auf denen andere Linux-Betriebssysteme wie Red Hat Enterprise Linux, CentOS Linux und Ubuntu ausgeführt werden – erhöhen, indem sie Kernel-Updates mit Ksplice ohne Neustart anwenden.

Ja Nein
Oracle Linux Automation Manager/Engine Mit Oracle Linux Automation Manager und Automation Engine, basierend auf den Open-Source-AWX- bzw. Ansible-Projekten, könnten Benutzer in einem Unternehmen, Aufgaben zur Infrastrukturautomatisierung erstellen, teilen und verwalten. Ja Nein
Oracle Cloud Native Environment Oracle Cloud Native Environment ist eine Software zum Konfigurieren, Bereitstellen, Aktualisieren und Upgraden der Infrastruktur zum Ausführen von Cloud-nativen Anwendungen und Orchestrieren von Microservices. Sie umfasst das von der Cloud Native Computing Foundation zertifizierte Kubernetes-Modul, Containerlaufzeiten, Service-Mesh, Storage, Networking, Beobachtbarkeit und Diagnose. Ja Nein
Gluster Storage for Oracle Linux Gluster Storage for Oracle Linux ist ein skalierbares, verteiltes Dateisystem, das Datenträgerressourcen von mehreren Servern in einem einzigen globalen Namespace aggregiert. Ja Nein
Oracle Linux-Support für High Availability-Services High Availability-Services in Oracle Linux bestehen aus mehreren Open-Source-Paketen, einschließlich der Corosync- und Pacemaker-Funktionen. Kunden richten die Pacemaker- und Corosync-Technologien ein und konfigurieren sie, um einen High Availability-Cluster zu erstellen, der kontinuierlichen Zugriff auf Services bietet, die auf mehreren Accounts ausgeführt werden. Ja Nein
Premier Backports Rückportierung von Fixes mit wirtschaftlich vertretbarem Aufwand für jedes Oracle Linux-Programm, das im Backport-Zeitplan aufgeführt und für einen Zeitraum von sechs Monaten ab dem Releasedatum des Oracle Linux-Programms von Oracle freigegeben wurde. Der Backport-Zeitplan ist unter linux.oracle.com/backport-schedule.html verfügbar Ja Nein
Lifetime Sustaining Support Sustaining Support für Oracle Linux ist für vorhandene Oracle Linux-Releases verfügbar, solange Kunden Oracle Linux Premier Support beibehalten. Ja Nein

Oracle Linux Premier Support ist ohne zusätzliche Kosten in Oracle Premier Support for Systems oder den Oracle Cloud Infrastructure-Abonnements enthalten.

Erste Schritte


Kostenloser Download

Oracle Linux kann kostenlos heruntergeladen und verteilt werden.


Oracle Cloud Free Tier testen

Testen Sie Oracle Linux auf Oracle Cloud Free Tier.


Fordern Sie eine Live-Präsentation an

Fordern Sie bei einem unserer Produktexperten eine Oracle Linux-Demo an.


Kontaktieren Sie uns

Sprechen Sie mit einem unserer Produktexperten.