Pressemitteilung

Oracle bietet leistungsstarke und sichere generative KI-Dienste für Unternehmen

Dank seiner einzigartigen Marktposition kann Oracle generative KI-Dienste bereitstellen, die von Anwendungen bis zur Infrastruktur reichen und Unternehmen dabei helfen, die komplexesten Herausforderungen von heute zu lösen

Oracle geht Partnerschaft mit Cohere ein, um generative KI-Dienste bereitzustellen

AUSTIN, Texas16. Juni 2023

Oracle gab heute seine Pläne zur Entwicklung leistungsstarker, generativer KI-Dienste für Unternehmen weltweit bekannt. Oracle will gemeinsam mit Cohere, einer führenden KI-Plattform für Unternehmen, native, generative KI-Dienste bereitstellen, die Unternehmen dabei helfen sollen, Geschäftsprozesse End-to-End zu automatisieren sowie die Entscheidungsfindung und das Kundenerlebnis zu verbessern. Die generativen KI-Dienste von Oracle basieren auf Oracle Cloud Infrastructure (OCI) und nutzen die einzigartigen Supercluster-Funktionen von Oracle. Sie erstrecken sich von Anwendungen bis zur Infrastruktur und zielen darauf ab, das höchste Niveau an Sicherheit, Leistung und Mehrwert in der Branche zu bieten.

„Nur Oracle kann eine vollständige End-to-End-Plattform für generative KI anbieten, die erweiterte Sicherheit, erstklassiges Datenmanagement und ein umfangreiches Portfolio an Cloud-Anwendungen umfasst, die jedes Geschäftsproblem lösen können“, so Clay Magouyrk, Executive Vice President, Oracle Cloud Infrastructure. „Dank unserer Partnerschaft mit Cohere können unsere Kunden generative KI nun ganz einfach in ihr Geschäft integrieren. Unter Verwendung der Grundmodelle von Cohere sind Kunden in der Lage, ihre eigenen Daten sicher einzubinden, um spezifische Modelle zu trainieren, sie auf einer erstklassigen KI-Infrastruktur über OCI bereitzustellen und die geschäftlichen Vorteile sofort in ihren Anwendungen zu erleben.“

Im Rahmen der Partnerschaft wird Cohere seine generativen KI-Modelle auf OCI trainieren, erstellen und bereitstellen. OCI ist einzigartig positioniert, um KI-Workloads auszuführen, da es eine der leistungsstärksten und kostengünstigsten GPU-Cluster-Technologien bietet – mit einer Größenordnung von über 16K H100 GPUs pro Cluster, sehr geringer Latenz und dem RDMA-Netzwerk mit der höchsten Bandbreite in der Cloud. Dies wird die Beschleunigung des Trainings großer Sprachmodelle (LLM) bei gleichzeitiger Kostensenkung ermöglichen.

„Oracle und Cohere konzentrieren sich gemeinsam auf Datensicherheit und Modellanpassung sowie darauf, Unternehmen die Schaffung eines geschäftlichen Mehrwerts zu ermöglichen“, so Martin Kon, President & COO, Cohere. „Gemeinsam werden Oracle und Cohere Unternehmen auf der ganzen Welt dabei helfen, ihre KI-Initiativen zu beschleunigen, einen höheren Mehrwert zu schaffen und ein neues Maß an Automatisierung zu erreichen, das den Geschäftserfolg maximiert – bei gleichzeitiger Gewährleistung der Sicherheit und des Schutzes ihrer Daten.“

Die Modelle von Cohere werden außerdem direkt in das branchenweit umfassendste Portfolio von Cloud-Anwendungen integriert. Durch die Einbettung der Sprachmodelle von Cohere in seine Geschäftsanwendungen, einschließlich Oracle Fusion Cloud Applications, Oracle NetSuite und branchenspezifische Oracle Anwendungen, ermöglicht Oracle es seinen Kunden, generative KI schnell und sicher bereitzustellen, um ihre dringendsten geschäftlichen Herausforderungen zu meistern. 

Die Kombination aus dem umfassenden Portfolio an Cloud-Anwendungen, der unübertroffenen Datenmanagement-Kenntnisse und der erstklassigen KI-Infrastruktur von Oracle mit den hochmodernen umfangreichen Sprachmodellen von Cohere soll Folgendes bieten:

  • Unübertroffene Datensicherheit, Datenschutz und Governance: Der generative KI-Dienst von OCI wird es den Kunden ermöglichen, die vollständige Kontrolle über ihre Daten zu haben und diese selbst zu verwalten. Darüber hinaus werden die generativen KI-Dienste von Oracle im Gegensatz zu anderen generativen KI-Angeboten keine Kundendaten miteinander vermischen. Der Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens bleibt folglich immer sein eigener. Tools für den Zugriff auf die Datenherkunft und -abfolge werden ebenfalls zur Verfügung stehen.
  • Leistungsstarke und -fähige Modelle: Die generativen KI-Dienste von Oracle nutzen die hochmodernen LLMs von Cohere und können basierend auf dem einzigartigen Branchenwissen und den Dateneinblicken von Oracle angepasst und verbessert werden. Darüber hinaus haben Kunden die Möglichkeit, diese Modelle mit ihren eigenen Daten weiter zu verfeinern, um die Genauigkeit für bestimmte Geschäftsanwendungen zu erhöhen.
  • Eingebettete generative KI-Dienste: Durch die umfassende Nutzung generativer KI im gesamten Portfolio von Cloud-Anwendungen – einschließlich ERP, HCM, SCM und CX – können Kunden von den neuesten Innovationen innerhalb vorhandener Geschäftsprozesse profitieren. Oracle stellt neue Modelle für das Gesundheitswesen und die öffentliche Sicherheit bereit und integriert generative KI in alle seine branchenspezifischen Anwendungen.Diese KI-Dienste sollen die Produktivität und Effizienz von Knowledge Workers steigern und gleichzeitig Zeit für Ideenfindung, Kreativität und wertschöpfende Aufgaben freimachen sowie die Erfahrung der Mitarbeiter insgesamt verbessern. Darüber hinaus wird Oracle – so wie es ML-Funktionen in Oracle Database und MySQL HeatWave eingeführt hat – auch generative KI-Funktionen in sein Datenbankportfolio einbetten.
  • Generative KI überall dort, wo Kunden sie brauchen: Kunden können den generativen KI-Dienst in OCI verwenden und alle Vorteile der Public Cloud nutzen, um Lösungen nach Bedarf zu skalieren, Modelle anzupassen und private Modell-Endpunkte für ihr Unternehmen zu erstellen. Außerdem wird Oracle generative KI-Dienste für die Data Center von Unternehmen bereitstellen, sodass diese generative Funktionen mit ihren On-Premises-Daten und -Anwendungen kombinieren können.

Kundenkommentare

„Generative KI ist eine großartige Gelegenheit, unser Unternehmen zu unterstützen, unsere Kunden zu begeistern und die Produktivität zu steigern“, so Kamran Zargahi, Senior Director, Uber. „Wir freuen uns, mit Oracle und Cohere zusammenzuarbeiten, um diese Ziele zu erreichen.“

„Der Einsatz generativer KI in HCM-Anwendungen wird ein entscheidender Wendepunkt für Unternehmen sein“, so Gareth Abreu, Domainchef – HCM Business Platforms, Co-op. „Wir sind begeistert von den Möglichkeiten, die sich in diesem Bereich eröffnen. Die Rationalisierung und die effizientere Gestaltung von Aktionen, die intelligente Anleitung von Personen zu besseren Ergebnissen und die Verbesserung der Employee Experience sind nur einige der Vorteile, die wir uns vom Einsatz generativer KI in Oracle Cloud HCM erwarten. Diese Technologie ist in der Lage, die Art und Weise, wie wir über Arbeit und insbesondere über die Arbeit der Personalabteilung denken, völlig neu zu gestalten.“

„Die University of Missouri Health Care freut sich darauf, die Arbeitsabläufe für Ärzte und Pflegekräfte zu vereinfachen, indem sie generative KI in ihr elektronisches Oracle Patientendatensystem integrieren, um mehr Zeit mit Patienten verbringen zu können und so die Qualität der Pflege sowie die Erfahrung im Gesundheitswesen zu verbessern“, so Richard J. Barohn, MD, Executive Vice Chancellor for Health Affairs and Hugh E. and Sarah D. Stephenson Dean, School of Medicine, University of Missouri. 

Weitere Ressourcen

Kontakt-Info

Informationen zu Oracle

Oracle bietet Suiten integrierter Anwendungen sowie eine sichere und autonome Infrastruktur in Oracle Cloud. Weitere Informationen zu Oracle (NYSE: ORCL) erhalten Sie unter www.oracle.com.

Informationen zu Cohere

Cohere ist eine der führenden KI-Plattformen für Unternehmen. Ihre erstklassige künstliche Intelligenz ist in einzigartiger Weise auf die Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnitten und ermöglicht eine noch nie dagewesene Benutzerfreundlichkeit, Zugänglichkeit und Datensicherheit. Die Plattform von Cohere ist Cloud-agnostisch, über API als verwalteter Service zugänglich und kann in einer Virtual Private Cloud (VPC) oder sogar vor Ort eingesetzt werden, um Unternehmen dort abzuholen, wo ihre Daten sind. Sie bietet ein Höchstmaß an Flexibilität und Kontrolle. Gegründet von einem ehemaligen Google Brain-Absolventen und Mitverfasser der bahnbrechenden Transformer-Forschungsarbeit hat es sich Cohere zur Aufgabe gemacht, Unternehmen und ihre Produkte mithilfe von KI so umzugestalten, dass Informationen auf intuitivere Weise generiert, gesucht und zusammengefasst werden können als je zuvor. Das Unternehmen wird von einer Gruppe globaler institutioneller und strategischer Investoren unterstützt, darunter DTCP, Index Ventures, Inovia Capital, Mirae Asset, NVIDIA, Oracle, Radical Ventures, Salesforce Ventures, Section 32 und Tiger Global sowie von mehreren namhaften Persönlichkeiten der KI-Branche, darunter Geoffrey Hinton, Jeff Dean, Fei-Fei Li, Pieter Abbeel und Raquel Urtasun.

Marken

Oracle, Java, MySQL und NetSuite sind eingetragene Marken der Oracle Corporation. NetSuite war eines der ersten Cloud-Unternehmen und läutete damit die neue Ära des Cloud-Computing ein.