Keine Ergebnisse gefunden

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Beachten Sie die folgenden Tipps, um das Gesuchte zu finden:

  • Prüfen Sie die Schreibweise des Suchbegriffs.
  • Verwenden Sie Synonyme für das eingegebene Stichwort, z. B. “Anwendung” statt “Software.”
  • Testen Sie eine der unten gezeigten beliebten Suchen.
  • Beginnen Sie eine neue Suche.
Aktuelle Fragen

Oracle SPARC Server

Oracle SPARC Server bieten hohe Leistung, Sicherheit und Verfügbarkeit für die Datenbank und die Java-Workloads der Kunden. Unternehmen senken die Kosten für die Modernisierung der UNIX-Infrastruktur durch Scale-Up- und Scale-Out-Designs. Diese enthalten ohne zusätzliche Kosten das Solaris-Betriebssystem und die Virtualisierungssoftware von Oracle. Die Workloads der Kunden werden durch die integrierte Beschleunigung von Oracle Database und Java schneller ausgeführt, was zu niedrigeren Gesamtbetriebskosten (TCO) führt.

Produktmerkmale

Das Unterscheidungsmerkmal von Oracle SPARC-Server

Leistungsstarke Kerne beschleunigen Anwendungen

Mit dem SPARC M8-Prozessor können Kunden Java-Anwendungen mit einer Rekordleistung pro Kern für kritische Java-Vorgänge ausführen, wie in von Oracle Engineering durchgeführten SPECjbb2015-Benchmarks gezeigt.

Integrierte Sicherheit schützt Daten

Silicon Secured Memory und die End-to-End-Verschlüsselung von Hardwaredaten sichern Kundendaten und behalten gleichzeitig eine hervorragende Leistung bei.

Optimierungen verbessern die Software-Performance von Oracle

Mithilfe von Hardwareoptimierungen für Oracle Database und Java, wie z. B. Data Analytics Acceleration, können Kunden Anwendungen von Oracle schneller und effizienter ausführen.

Binärkompatibilitätsgarantie vereinfacht die Modernisierung

Die binäre Anwendungsgarantie von Oracle Solaris stellt sicher, dass aktuelle Anwendungen auf neuen SPARC-Systemen unverändert ausgeführt werden. Auf diese Weise werden Kunden System-Upgrades erleichtert und das Risiko wird minimiert.

Skalierbarkeit reduziert die Komplexität

Oracle SPARC-Server unterstützen bis zu 384 Kerne und 48 TB Speicher, sodass Kunden UNIX-Anwendungen effizient konsolidieren und so die Komplexität von Rechenzentrum reduzieren können.


Sicherheit und Hochverfügbarkeit

Integrierte Sicherheit reduziert Risiken

Ein umfangreiches Angebot von Sicherheitstechnologien, einschließlich End-to-End-Hardwareverschlüsselung, ermöglicht es Kunden, ihre Risiken durch Begrenzung von unbefugtem Eindringen und Cyberangriffen zu senken.

Verschlüsselungsoptionen erhöhen die Sicherheit

SPARC-Prozessoren enthalten bis zu 16 integrierte kryptografische Algorithmen, mit denen IT-Mitarbeiter eine umfassende Datenverschlüsselung bereitstellen können, ohne die Anwendungsleistung zu beeinträchtigen.

Silicon Secured Memory beseitigt Schwachstellen

SPARC M8- und S7-Prozessoren reduzieren Malware-Bedrohungen, denen Unternehmen ausgesetzt sind, indem sie ungültige Vorgänge mit Anwendungsdaten verhindern und Schwachstellen beim Pufferüberlauf beseitigen.

Redundanz ermöglicht einen kontinuierlichen Betrieb

Redundante, Hot-Swap-fähige Netzteile und Lüfter ermöglichen es, dass Kundenanwendungen trotz Komponentenausfällen und Reparaturvorgängen weiter ausgeführt werden können.

Hot-Plug-fähiger Storage reduziert Ausfallzeiten

Hot-Plug-fähige Festplattenlaufwerke und PCIe-Kartenträger sowie Upgrades des Betriebssystems Solaris auf laufenden Systemen reduzieren Ausfallzeiten der UNIX-Kundenanwendungen.


Optimierungen für die Oracle Software

Beschleuniger für Analysen sorgen für schnellere Abfragen

Beschleuniger für Datenanalysen sorgen für schnellere Oracle Database In-Memory-Abfragen, sodass Kunden rasch OLTP-Datenbanken analysieren können.

Schnellere Ausführung von Java-Anwendungen

SPARC-Prozessorkerne wurden für die Unternehmenssoftware Java entwickelt und optimiert, sodass Unternehmen wichtige Anwendungen schneller und mit weniger Ressourcen ausführen können und die beste Effizienz pro Kern erzielen.

Die native Unterstützung von Oracle Number beschleunigt Anwendungen

Die Hardwareunterstützung für Oracle Number beschleunigt Oracle Database-Vorgänge mit Gleitkommadaten, sodass Kunden In-Memory-Datenbanken in kürzerer Zeit analysieren können.

Software in Silicon beschleunigt die Entwicklung

Integrierte Software in Silicon-Funktionen wie Silicon Secured Memory erhöhen die Entwicklerproduktivität und die Softwarequalität, indem Speicherzugriffsfehler, wie z. B. Pufferüberläufe, automatisch erkannt werden.


Das Betriebssystem Oracle Solaris

Führend in der Entwicklung von UNIX

Das beste UNIX-Betriebssystem für Oracle Database, Java, und anspruchsvolle konsolidierte Workloads verbessern die Produktivität und Effizienz der Kunden.

Binärkompatibilitätsgarantie verlängert die Lebensdauer der Anwendung

Die binäre Anwendungsgarantie von Oracle Solaris stellt sicher, dass aktuelle Anwendungen auf neuen SPARC-Systemen unverändert ausgeführt werden.

Umfassende Sicherheit reduziert Risiken

Der Anti-Malware-Schutz vom Kernel bis zur Anwendung schützt wichtige Daten und sichert Kundensysteme gegen Cyberangriffe.

Beobachtbarkeit vereinfacht die Fehlerbehebung

Dank detaillierter Beobachtbarkeitsfunktionen können Kunden die Fehler in Systemen und Anwendungen in Echtzeit beheben.

Die Automatisierung vereinfacht die Verwaltung

Das Aktualisieren einzelner Befehle innerhalb der gesamten Solaris-Installationen von Kunden reduziert den Workload und die Kosten für IT-Administratoren, während die Multiknoten-Compliance-Berichterstattung Zeit und Geld spart.


SPARC M8-8-Server

Scale-up-Design erhöht die Effizienz

Bis zu 256 Kerne und 8 TB Speicher reduzieren die Komplexität von Rechenzentrum, indem sie die Konsolidierungseffizienz für UNIX-Anwendungen von Kunden erhöhen.

Isolierte Partitionen erhöhen die Verfügbarkeit

Durch die Option von zwei physisch isolierten Partitionen innerhalb eines SPARC M8-8-Systems können Kunden die Anwendungsverfügbarkeit steigern, ohne die Rechenzentrum-Komplexität zu erhöhen.

Effiziente Virtualisierung senkt die Kosten

Die kostenfreie Virtualisierung ermöglicht es Kunden, mehr als 100 virtuelle Maschinen pro Prozessor auszuführen, wodurch die Komplexität und die Kosten in Rechenzentrum gesenkt werden.

Ersatzspeicherfunktion verbessert die Ausfallsicherheit

Durch die proaktive Erkennung von Speicherfehlern und die Wiederherstellung mit integriertem DIMM Sparing können Kundenanwendungen bei Speicherausfällen weiterhin ausgeführt werden.

Design mit hohem Durchsatz beschleunigt Workloads

Bis zu 76 TB interner NMVe-Flash-Speicher und 24 Hot-Plug-fähige PCIe 3.0 (x16)-Slots beschleunigen datenintensive UNIX-Workloads der Kunden.


SPARC T8-Server

Skalierbarkeit der Architektur verbessert die Effizienz

Kunden führen effizient UNIX-Anwendungen mit SPARC T8 Servern mit einem, zwei und vier Sockeln aus, die für Workloads unterschiedlicher Größe optimiert sind.

Optimierte Designs senken die Kosten

Kostengünstige Systeme mit 32 bis 128 Prozessorkernen, bis zu 4 TB Speicher und bis zu 51 TB NVMe-Flash-Speicher ermöglichen es Kunden, eine breite Palette von UNIX-Workloads bei niedrigen Gesamtbetriebskosten zu unterstützen.

Logische Domänen erhöhen die Verfügbarkeit

Dank mehrerer logischer Domänen können Kunden Ressourcen effizient zuweisen und die Verfügbarkeit von Anwendungen erhöhen.

Integrierte Virtualisierung reduziert die Kosten

Die kostenfreie Virtualisierung, nahezu ohne System-Overhead ermöglicht es Kunden, mehr als 100 virtuelle Maschinen pro Prozessor ausführen, wodurch die Komplexität und die Kosten von Rechenzentrum erheblich gesenkt werden.


SPARC S7-Server

Kompaktes Design erhöht die Effizienz

Dank kompakter SPARC S7-2 Server mit 8 oder 16 leistungsstarken Prozessorkernen, bis zu 1 TB Speicher und bis zu 25 TB NVMe-Flash-Speicher oder 9,6 TB Festplattenspeicher in einem 1U-Formfaktor können Kunden die Kosten für die Bereitstellung einer UNIX-Infrastruktur minimieren.

Vielseitiges Design unterstützt datenintensive Anwendungen

Mit 2U SPARC S7-2L Servern mit 16 leistungsstarken Prozessorkernen, bis zu 1 TB Speicher und bis zu 25 TB NVMe-Flash-Speicher oder 31 TB Festplattenspeicher können Kunden datenintensive UNIX-Workloads überall dort ausführen, wo sie benötigt werden.

SPARC S7-Prozessor beschleunigt die Anwendungsleistung

Dank der hohen Kerneffizienz und Speicherbandbreite können Kunden Anwendungen schnell ausführen, während integrierte Beschleuniger für Datenanalysen Funktionen bieten, die auf x86-Systemen nicht zu finden sind.

Scale-Out-Lösungen steigern den Wert für den Kunden

Mit SPARC S7 Servern implementierte Scale-Out-Lösungen erhöhen den Wert für den Kunden durch hohe Sicherheit, Leistung und Zuverlässigkeit mithilfe von Software in Silicon-Funktionen, die in handelsüblichen Systemen nicht zu finden sind.


Fujitsu SPARC M12 M10-Server

Extreme Leistung pro Kern beschleunigt Anwendungen

Der Fujitsu SPARC64 XII Prozessor liefert die weltweit schnellste Leistung pro Kern für die Arithmetikverarbeitung, sodass Kundenanwendungen schneller ausgeführt werden als auf anderen UNIX-Plattformen.

Modulare Architektur erhöht die Effizienz

Eine skalierbare Architektur nach dem Bausteinprinzip ermöglicht es Kunden, aktuelle Workload-Anforderungen von UNIX zu erfüllen und für zukünftige Anforderungen einfach die Ressourcen zu erhöhen.

Skalierbarkeit vereinfacht die Konsolidierung

Mit bis zu 32 Prozessoren, 384 Kernen mit mehr als 3.000 CPU-Threads und 48 TB DDR4-Speicher können Kunden anspruchsvolle Workloads konsolidieren und so die Komplexität von Rechenzentrum reduzieren.

Jederzeit abrufbare Kapazität senkt die Kosten

Durch die Aktivierung pro Kern können Kunden die Kosten für die Unterstützung von UNIX-Workloads senken, indem sie nur für die von ihnen aktivierten Prozessorkerne bezahlen.

Fortschrittliches Design erhöht die Verfügbarkeit

Die integrierten Funktionen für Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit, einschließlich Fehlererkennungs- und Wiederherstellungsmechanismen, gewährleisten einen stabilen Betrieb und maximieren die Verfügbarkeit für wichtige Kundenanwendungen.

Software-on-Chip beschleunigt Oracle Database

Kunden führen Oracle Database mit hoher Leistung und Effizienz aus, da Software-on-Chip-Funktionen wichtige Datenbankfunktionen beschleunigen, indem entscheidende Softwarefunktionen wie Oracle Number-Arithmetik im Prozessor implementiert werden.


Netra SPARC S7-2-Server

NEBS-Zertifizierung für Kommunikation

Dank der NEBS Level 3-Zertifizierung und der ETSI-Konformität können Kunden Kommunikationslösungen in Carrier-Qualität liefern.

Robust für spezielle Branchenanforderungen

Ein robuster 2U-Formfaktor ermöglicht es Kunden, auch unter erschwerten Bedingungen einen kontinuierlichen Betrieb in Umgebungen für die Telekommunikation, Embedded Industrie und den öffentlichen Sektor bereitzustellen.

Online-Wartungsfreundlichkeit reduziert Ausfallzeiten

Redundante, Hot-Swap-fähige AC- oder DC-Netzteile und Hot-Plug-fähige Festplatten reduzieren Systemausfallzeiten.

Konfigurationsoptionen reduzieren die Kosten

1 oder 2 Oracle SPARC S7-Prozessoren pro Server mit bis zu 1 TB Speicher bieten Unternehmen kostengünstige Konfigurationen.

Storage-Optionen erhöhen die Flexibilität

Dank einer Kombination aus hoher Leistung und geringen Kosten optimieren bis zu 9,6 TB Festplattenspeicher die Workloads der Kunden.


Logo von IS Nordic

IS Nordic verwendet Oracle SPARC, Solaris und Oracle Database zum Antrieb seiner sicheren privaten Cloud


Oracle SPARC-Server – Anwendungsfälle

Erste Schritte


Kontaktieren Sie Oracle

Wenden Sie sich an einen Oracle-Experten, um mehr über Oracle SPARC-Server zu erfahren.