Es tut uns leid. Wir konnten keine Übereinstimmung für Ihre Suche finden.

Beachten Sie die folgenden Tipps, um das Gesuchte zu finden:

  • Prüfen Sie die Schreibweise des Suchbegriffs.
  • Verwenden Sie Synonyme für das eingegebene Stichwort, z. B. „Anwendung“ statt „Software“.
  • Beginnen Sie eine neue Suche.
Kontaktieren Sie uns Bei Oracle Cloud anmelden

Häufig gestellte Fragen zu Cloud Migrations

Häufig gestellte Fragen – Themen

Allgemeine Fragen

Ist Oracle Cloud Migrations kostenlos?

Der Service ist kostenlos, verbraucht jedoch Objektspeicher und Compute-Instanzen, um den eigentlichen Migrationsprozess zu unterstützen. Diese Komponenten werden gemäß der Kundenpreisliste verrechnet.

Ist Oracle Cloud Migrations in allen Regionen verfügbar?

Ab dem allgemeinen Release ist der Oracle Cloud Migrations-Service in allen kommerziellen Regionen verfügbar.

Können Sie Oracle Cloud Migrations verwenden, um Windows Desktop-Betriebssysteme zu migrieren?

Technisch gesehen ja, aber Microsoft lässt standardmäßig nicht zu, dass Windows Desktop-Betriebssysteme in der Public Cloud laufen. Kunden sollten diesbezüglich eine Klarstellung von Microsoft erhalten.

Kann ich meine eigene Lizenz (BYOL) für Windows-Lizenzen verwenden?

Microsoft erlaubt BYOL in den meisten Fällen, solange dedizierte Hardware verwendet wird. Oracle Cloud Migrations kann migrierte VMs auf dedizierten Hosts für virtuelle Maschinen von Oracle Cloud Infrastructure bereitstellen.

Können Sie Windows-Lizenzen durch OCI abdecken?

Ja, das ist möglich. Nach der Migration müssen Sie das Windows-System so konfigurieren, dass es den OCI-Schlüsselverwaltungsservice verwendet, um die richtigen Windows-Lizenzen zugewiesen zu bekommen.

Welche Edition und Version von VMware wird benötigt?

VMware vSphere 6.5, 6.7 oder 7.0.

Kann Oracle Cloud Migrations VMs von anderen Plattformen wie Oracle VM, KVM oder Hyper-V migrieren?

Nein. Beim Start wird nur die VMware-Plattform unterstützt.

Kann Oracle Cloud Migrations VMs aus anderen Clouds wie AWS oder Azure migrieren?

Nein. Beim Start werden nur On-Premises-VMware-Plattformen unterstützt, da der Oracle Cloud Migrations-Agent Zugriff auf den VMware-Snapshot benötigt.

Wie lange kann man migrieren (replizieren)?

Derzeit gibt es keine Einschränkungen, aber es könnte sein, dass wir in Zukunft Einschränkungen einführen. Im Allgemeinen empfehlen wir Benutzern, Migrationen innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der Replikation abzuschließen.

Was ist der Unterschied zwischen Test- und Produktionsmigration?

Der Unterschied liegt in den Aktionen des Benutzers. Im Falle einer Produktionsmigration muss der Benutzer die Quell-VM herunterfahren und eine zusätzliche Replikation durchführen, um sicherzustellen, dass die neuesten Daten repliziert werden.

Welche Gastbetriebssysteme werden für die Quell-VM unterstützt?

Eine Mischung aus Windows- und Linux-VMs wird unterstützt. Eine vollständige Liste finden Sie auf unserer Webseite Spezifikationen für die Nutzung von Oracle Cloud Migrations.