Keine Ergebnisse gefunden

Ihre Suche ergab keine Treffer

PL/SQL übernimmt die Robustheit, Sicherheit und Portabilität der Datenbank

PL/SQL übernimmt die Robustheit, Sicherheit und Portabilität der Datenbank

PL/SQL ist eine prozedurale Sprache, die speziell für SQL-Anweisungen in ihrer Syntax entwickelt wurde. PL/SQL-Programmeinheiten werden vom Oracle Database-Server zusammengestellt und in der Datenbank gespeichert. Zur Laufzeit laufen sowohl PL/SQL als auch SQL innerhalb desselben Serverprozesses und sorgen so für optimale Effizienz. PL/SQL übernimmt automatisch die Robustheit, Sicherheit und Portabilität der Oracle Database.

Warum PL/SQL verwenden?

An application that uses Oracle Database is worthless unless only correct and complete data is persisted. The time-honored way to ensure this is to expose the database only via an interface that hides the implementation details—the tables and the SQL statements that operate on these. This approach is generally called the smart database or SmartDB paradigm, because PL/SQL subprograms inside the database issue the SQL statements from code that implements the surrounding business logic; and because the data can be changed and viewed only through a PL/SQL interface.

 

Erste Schritte mit PL/SQL

PL/SQL ist eine leistungsstarke und dennoch unkomplizierte Datenbankprogrammiersprache. Sie ist sowohl einfach zu schreiben als auch zu lesen und verfügt über zahlreiche sofort einsatzbereite Optimierungen und Sicherheitsfunktionen. 


Erstellen und Verwalten von PL/SQL-Programmeinheiten

PL/SQL-Datentypen

SQL in PL/SQL

Praktisch perfektes PL/SQL mit Steven Feuerstein

Praktisch perfektes PL/SQL (P3) bietet Videos zu PL/SQL von Steven Feuerstein, Entwicklerbefürworter bei Oracle für PL/SQL und Autor der PL/SQL-Programmierung von Oracle.

Beseitigen der Hartcodierung in PL/SQL
Diese erste P3-Wiedergabeliste erforscht die verschiedenen Formen der Hartcodierung, die in PL/SQL vorkommen können, und wie Sie sie am besten beseitigen können.