Oracle Legal

Oracle Downloads
Copyright
  • Datenschutz

Oracle Datenschutzrichtlinie für die Personalbeschaffung

In dieser Richtlinie ist angegeben, wie die Oracle Corporation und ihre verbundenen Unternehmen und Tochtergesellschaften („Oracle“ oder „wir“) Ihre persönlichen Daten in Verbindung mit Oracle Recruiting Cloud sowie allgemeiner in Verbindung mit den Personalbeschaffungsaktivitäten von Oracle sowohl online als auch offline erfassen und nutzen. In dieser Richtlinie wird der maximal mögliche Umfang der Nutzung Ihrer persönlichen Daten beschrieben. Möglicherweise nutzen wir Ihre persönlichen Daten in geringerem Umfang als hier angegeben.

Durch die Bereitstellung persönlicher Daten in Verbindung mit dem Personalbeschaffungs- oder Bewerbungsverfahren erklären Sie sich damit einverstanden, dass Oracle diese Daten wie in dieser Richtlinie dargelegt erfassen, nutzen, übertragen, aufbewahren und an Dritte weitergeben darf.

Erfassung persönlicher Daten. Sie stellen Oracle möglicherweise persönliche Daten bereit. Oracle Recruiting Cloud fordert zur Angabe bestimmter Einzelheiten auf, darunter Ausbildung und beruflicher Werdegang, Kontaktdetails und -präferenzen, berufliche Qualifikationen und Stellen, auf die Sie sich bewerben möchten. Sie können Oracle nach Wunsch auch weitere Informationen bereitstellen, z. B. Ihren Lebenslauf oder Abschriften, Arbeitszeugnisse und zugehörige Informationen sowie Entschädigungsanträge. Ferner erfasst Oracle möglicherweise Informationen von Dritten, beispielsweise in Verbindung mit einer Leumunds- oder Beschäftigungsprüfung und/oder einem Arbeitszeugnis.

Die Oracle Websites, einschließlich Oracle Recruiting Cloud, verwenden möglicherweise Cookies und andere elektronische Kommunikationsprotokolle. Weitere Informationen hierzu enthält die Oracle Datenschutzrichtlinie.

Vertrauliche persönliche Daten. Oracle verlangt oder benötigt in Verbindung mit der Personalbeschaffung keine vertraulichen persönlichen Daten bezüglich Religionszugehörigkeit, Gesundheit, sexueller Orientierung oder Parteizugehörigkeit. Falls Sie eine Behinderung haben und möchten, dass Oracle entsprechende Anpassungen erwägt, können Sie entsprechende Informationen während des Personalbeschaffungsverfahrens bereitstellen. Zur Einhaltung der Chancengleichheit bitten wir in einigen Ländern um verschiedene Informationen, beispielsweise zu Rasse oder ethnischer Zugehörigkeit. Wir verlangen jedoch nicht von Bewerbern, dass sie Informationen zu Rasse oder ethnischer Zugehörigkeit bereitstellen. Wenn Sie derartige Informationen bereitstellen, sind diese während des Einstellungs- oder Auswahlverfahrens nicht einsehbar.

Insofern die von Ihnen bereitgestellten Informationen Einzelheiten zu Rasse oder ethnischer Herkunft, politischen Meinungen oder Überzeugungen, religiösen Überzeugungen, Mitgliedschaften in Gewerkschaften oder politischen Parteien, physischer oder psychischer Gesundheit oder Kondition, sexueller Orientierung, Verübung oder mutmaßlicher Verübung eines Vergehens oder den damit verbundenen Verfahren, Arbeitszeugnissen oder Ausbildungszeugnissen enthalten, gestatten Sie es Oracle ausdrücklich, diese Einzelheiten wie in dieser Richtlinie dargelegt zu behandeln.

Freiwillige Offenlegung. Die Bereitstellung persönlicher Daten in Verbindung mit der Personalbeschaffung ist freiwillig. Die Entscheidung darüber, in welchem Umfang Sie Oracle Daten bereitstellen, liegt bei Ihnen. Sollten Sie sich dazu entscheiden, keine Daten bereitzustellen, beachten Sie bitte, dass dies es uns möglicherweise erschwert, Sie für eine Stelle in Betracht zu ziehen.

Verwendung persönlicher Daten. Die Daten können verwendet werden, um mit Ihnen zu kommunizieren, um die Personalbeschaffungs- und Einstellungsverfahren von Oracle zu verwalten und um den Grundsätzen der Unternehmensführung sowie den gesetzlichen und behördlichen Auflagen zu entsprechen. Falls Sie eingestellt werden, werden die Daten möglicherweise in Verbindung mit dem Beschäftigungs- und Unternehmensmanagement genutzt.

Datenempfänger und Weitergabe an Dritte. Oracle gibt Ihre persönlichen Daten möglicherweise intern sowie an Dienstleister und andere Dritte weiter, sofern dies in Verbindung mit Personalbeschaffung, Beschäftigung, Unternehmensführung, Akquisitionen und gesetzlichen oder behördlichen Auflagen sowie Anfragen von staatlichen und Regierungsbehörden, einschließlich staatlicher und Regierungsbehörden außerhalb Ihres Wohnsitzlandes, aus Gründen der nationalen Sicherheit und/oder zu Strafverfolgungszwecken erforderlich ist. Oracle verlangt von seinen Dienstleistern und etwaigen anderen Dritten, dass sie Ihre persönlichen Daten vertraulich behandeln und nur zu dem Zweck nutzen, zu dem sie offengelegt wurden. Oracle und seine Dienstleister nutzen Ihre persönlichen Daten möglicherweise in einem anonymisierten Format (in einer Form, die keinen Rückschluss auf Ihre Identität zulässt) für andere, nicht oben angegebene Zwecke, darunter für die Entwicklung und Tests von Produkten und Services.

Sicherheit und Vertraulichkeit. Sofern diese Richtlinie keine anderslautenden Bestimmungen enthält oder sofern nicht für gesetzliche oder behördliche Zwecke erforderlich, behandelt Oracle Ihre persönlichen Daten als vertraulich und legt sie Dritten gegenüber nur mit Ihrer Genehmigung offen. Oracle unterhält angemessene administrative, physische und technische Sicherheitsmechanismen zum Schutz der Vertraulichkeit und Sicherheit Ihrer persönlichen Daten und verlangt die Verwendung derartiger Mechanismen von seinen Dienstleistern. Oracle Mitarbeiter, die möglicherweise Zugriff auf persönliche Daten haben, müssen diese Informationen geheim halten.

Oracle kann in seinen Einrichtungen und Computersystemen Sicherheitsverfahren, einschließlich Überwachungskameras, einsetzen, um die Sicherheit zu überwachen und aufrechtzuerhalten. Alle Überwachungsmaßnahmen in Oracle Einrichtungen, Systemen oder Assets erfolgen im Einklang mit geltenden Gesetzen.

Aufbewahrung und Zugriff. Oracle bewahrt Ihre Daten möglicherweise auf, um Sie für andere Stellen in Betracht zu ziehen. Sofern gesetzlich zulässig oder vorgeschrieben, kann Oracle Daten jederzeit löschen. Sie sollten daher eine Kopie der Daten aufbewahren, die Sie an uns übermitteln.

Mit Oracle Recruiting Cloud können Sie persönliche Daten, die Sie online übermittelt haben, abrufen und korrigieren. Sie können andere Anfragen an uns übermitteln, indem Sie ein Anfrageformular ausfüllen oder sich unter folgender Adresse schriftlich an uns wenden: 10 Van de Graaff Drive, Burlington, MA 01803, USA, Attn: Chief Privacy Officer.

Ihre Pflichten. Sie tragen die Verantwortung für die Daten, die Sie Oracle bereit- oder zur Verfügung stellen, und Sie müssen dafür Sorge tragen, dass diese Daten ehrlich, wahrheitsgemäß, richtig und in keiner Weise irreführend sind. Sie müssen dafür Sorge tragen, dass die bereitgestellten Daten keine Materialien enthalten, die obszön oder beleidigend sind oder die Rechte eines Dritten verletzen. Achten Sie ferner darauf, dass die Daten keinen schädlichen Code enthalten oder nicht anderweitig rechtlich einklagbar sind. Wenn Sie Informationen zu einer anderen Person bereitstellen, wie etwa Referenzgeber, sind Sie dafür verantwortlich, diesbezügliche Mitteilungen bereitzustellen und alle Genehmigungen einzuholen, die Oracle benötigt, um diese Informationen wie in dieser Richtlinie beschrieben zu erfassen und zu nutzen.

Grenzüberschreitende Übertragung

Oracle ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Betrieben in mehr als 80 Ländern. Wir haben weltweit geltende Datensicherheitsverfahren ausgearbeitet, um für einen angemessenen Schutz Ihrer persönlichen Daten zu sorgen. Bitte beachten Sie, dass persönlichen Daten für die oben genannten Verwendungs- und Offenlegungszwecke im Einklang mit dieser Richtlinie bei Bedarf weltweit übertragen, abgerufen und gespeichert werden können.

Die mit Oracle verbundenen Unternehmen haben eine Vereinbarung über die internationale Übermittlung von persönlichen Daten innerhalb der Oracle Group („Unternehmensinterne Vereinbarung“) abgeschlossen und ausgefertigt, die die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten ermöglicht und außerdem die Anforderungen der EU-Standardvertragsklauseln bezüglich der Übertragung Ihrer persönlichen Daten umfasst.

Streitbeilegung

Bei Beschwerden zur Einhaltung dieser Richtlinie durch uns sollten Sie sich zuerst an uns wenden. Wir werden Ermittlungen anstellen und versuchen, für Beschwerden und Streitigkeiten in Bezug auf die Nutzung und Offenlegung von persönlichen Daten gemäß dieser Richtlinie eine Lösung zu finden.

Bei offene Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes oder der Datennutzung, die wir nicht ausreichend geklärt haben, wenden Sie sich bitte unter https://feedback-form.truste.com/watchdog/request an die in den USA ansässige unabhängige Streitbeilegungsstelle (kostenlos).

Allgemeines. Wir behalten es uns vor, diese Richtlinie von Zeit zu Zeit aktualisieren. Sollten wir wesentliche Änderungen vornehmen, die Ihre Rechte oder die Pflichten von Oracle im Rahmen dieser Richtlinie schmälern, werden wir zum Zeitpunkt der Aktualisierung im betreffenden Abschnitt dieser Richtlinie einen auffälligen Hinweis veröffentlichen. Wenn Sie Fragen oder Bedenken zu dieser Richtlinie oder deren Anwendung haben oder glauben, dass Ihre persönlichen Daten auf eine Weise verwendet wurden, die dieser Richtlinie oder den von Ihnen angegebenen Präferenzen widerspricht, füllen Sie bitte ein Anfrageformular aus oder setzen Sie sich auf dem Postweg mit uns in Verbindung:

Chief Privacy Officer, Oracle Corporation
10 Van de Graaff Drive
Burlington, MA 01803
USA

Die Anschrift des Firmensitzes von Oracle lautet:
500 Oracle Parkway
Redwood Shores, CA
94065, USA
Tel: +1 650 506 7000

Zuletzt aktualisiert: Montag, 23. Januar 2017


Weitere Informationen