Es tut uns leid. Wir konnten keine Übereinstimmung für Ihre Suche finden.

Beachten Sie die folgenden Tipps, um das Gesuchte zu finden:

  • Prüfen Sie die Schreibweise des Suchbegriffs.
  • Verwenden Sie Synonyme für das eingegebene Stichwort, z. B. „Anwendung“ statt „Software“.
  • Beginnen Sie eine neue Suche.

Was ist kanalübergreifendes Marketing?

Beim kanalübergreifenden Marketing geht es darum, mit Ihren Kunden oder Interessenten über alle digitalen Kanäle und Geräte hinweg in Kontakt zu treten. Vom Posteingang bis hin zu sozialen Netzwerken und über Laptops, Tablets und Smartphones hinweg bewegt sich der Verbraucher von heute nahtlos und erwartet voll und ganz, dass Sie bei ihm sind und ein wirklich integriertes Erlebnis mit den folgenden Eigenschaften bieten:

  • Relevant und personalisiert nach ihrem Geschmack und ihren Vorlieben
  • Leicht zu verstehen, zu verwenden und zu navigieren

Vernetzte Customer Experience

Um integrierte, relevante Erfahrungen zu schaffen, sind Daten und Verständnis erforderlich. Aber wie genau bietet ein Marketingspezialist eine ansprechende und reibungslos Customer Experience?

Das Verfolgen und Überwachen der Aktionen und Bewegungen Ihrer Kunden und Interessenten sowie das Zusammenstellen wichtiger Kundendaten helfen Ihnen dabei, die von ihnen erwarteten Erfahrungen zu schaffen.

Doch welche Verbraucher nutzen welche Geräte und für welche Aktivitäten? Was sind die Auswirkungen für Marketingspezialisten, wenn sie diese Informationen nicht haben? Und noch wichtiger: Wie kann dieses Bewusstsein für potenzielle Konsequenzen Marketingspezialisten helfen, klüger zu sein, fundiertere Geschäftsentscheidungen zu treffen und langfristig verbesserte, fundierte und zielgerichtete Kampagnen zu erstellen?

Betrachten Sie diese Herausforderung als Chance für Sie (und andere Marketingspezialisten), zu überlegen, wie Sie Erkenntnisse über diese Geräte sammeln und diese zum Testen oder Informieren von Marketingkampagnen verwenden. Die unabhängige Betrachtung dieser Geräte reicht nicht mehr aus. Sie müssen das Gesamtbild betrachten und sehen, wie diese Geräte an verschiedenen Punkten im Customer Journey gleichzeitig genutzt werden. Dies erfordert die Fähigkeit, das Verhalten geräteübergreifend zu verfolgen, um zu verstehen, wie Verbraucher sie zum Durchsuchen von Waren oder zum Kauf verwenden.

Leider verlassen sich zu viele Marketingspezialisten bei der Verfolgung auf Vermutungen. Um die richtige Person zur richtigen Zeit und mit den richtigen Inhalten zu erreichen, müssen Sie wissen, wie Verbraucher mit Ihrer Marke interagieren. Während das Aufkommen intelligenterer Tracking-Tools viel versprechend für die Zukunft von orchestrierten Marketingkampagnen ist, müssen Marketingspezialisten für erfolgreiche Maßnahmen tief in die Daten eintauchen, um mehr über ihr Publikum zu erfahren.

Cross-Channel, Multichannel und Omnichannel: Wo liegt der Unterschied?

Wenn Sie über Cross-Channel-Marketing (kanalübergreifendes Marketing) sprechen oder lesen, haben Sie vielleicht auch schon von Multichannel- und Omnichannel-Marketing gehört. Obwohl alle drei sich im Konzept ähneln, bestehen zwischen ihnen erhebliche Unterschiede. Sie alle verwenden mehr als einen Kanal, um Kunden zu jedem Zeitpunkt im Customer Journey zu erreichen und mit ihnen zu interagieren. Allerdings funktioniert jeder etwas anders als die anderen.

Multichannel-Marketing

Wie es der Name schon verrät, beinhaltet das Multichannel-Marketing die Nutzung mehrerer Kanäle, um Kunden zu erreichen. Hierbei kann es sich um direkte oder indirekte Kanäle handeln.

Als direkte Kanäle zählt Folgendes:

  • Persönliche oder Telefonverkäufe
  • E-Mails oder Texte
  • Online-Display-Anzeigen
  • TV oder Radio

Als indirekte Kanäle zählt Folgendes:

  • Online-Rezensionen, Nachrichtenartikel und Pressemitteilungen
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Empfehlungen und Mundpropaganda

Kanalübergreifendes Marketing

Das kanalübergreifende Marketing (Cross-Channel) nutzt auch mehrere Kanäle, um Kunden zu erreichen, aber der Hauptunterschied besteht darin, dass diese Kanäle alle miteinander verbunden sind. Dies ermöglicht einen einfacheren und reibungsloseren Übergang von Kanal zu Kanal. Die verschiedenen Kanäle erfassen Informationen über den Kunden und kommunizieren diese Daten untereinander, sodass sie alle zu einem einzigen Customer Journey zusammengefasst werden.

Welche Kanäle sollen also verbunden werden?

Einige Unternehmen verbinden nur ihre Online-Kanäle. Andere wiederum synchronisieren ihre Online- und Offline-Kanäle wie Druck, Direct Mailing, Plakatwerbung und Radio. Das alles hängt von den Zielen Ihrer Marketingkampagne, den Marketingressourcen und den von Ihren Kunden bevorzugten Kanälen ab.

Omnichannel-Marketing

Man könnte argumentieren, dass Omnichannel-Marketing das kanalübergreifende auf eine neue Ebene bringt. Es beinhaltet mehrere Kanäle, die miteinander verbunden und interaktiv sind. Diese Kanäle tauschen gleichzeitig Informationen über Kunden aus und kommen zusammen, um eine reibungslose, umfassende Erfahrung über alle Kanäle hinweg zu schaffen, die ein maximales Engagement ermöglicht.

Welche Art von Marketing sollten Sie verwenden – Cross-Channel, Multichannel oder Omnichannel? Die Antwort dieser Frage hängt auch hier von Ihren Ressourcen, Anforderungen und Kunden ab.

Vor- und Nachteile des Cross-Channel (kanalübergreifenden) Marketings

Wenn Sie erwägen, in das kanalübergreifende Marketing einzusteigen, sollten Sie bedenken, dass dieser Ansatz sowohl Vor- als auch Nachteile hat.

Vorteile des kanalübergreifenden Marketings

  • Mehrere Kanäle sorgen für mehr Sichtbarkeit. Über die verschiedenen Kanäle wird Ihrem Unternehmen, Ihrer Marke, Ihren Serviceleistungen und Produkten mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Tatsächlich kann ein Kanal das Interesse an einem anderen steigern. Beispielsweise kann ein YouTube-Video zu mehr Besuchen auf Ihrer Website führen.
  • Sie bieten Ihren Kunden mehr Auswahlmöglichkeiten. Bei der Interaktion mit Ihrer Marke kann ein Kunde auswählen, welchen Kanal er bevorzugt oder mit dem er sich wohler fühlt.
  • Sie haben mehr Kundenkontaktpunkte. Je mehr Kontaktpunkte Sie haben, desto mehr Daten können Sie sammeln, um Ihr Marketing weiter zu optimieren.
  • Konsistenz der Botschaft. Das kanalübergreifende Marketing bietet Ihnen die Möglichkeit, über alle Kanäle und Medien hinweg konsistent zu bleiben, was dazu beiträgt, Ihre Marke und Ihren Ruf zu stärken und Verwirrung bei den Kunden zu vermeiden.

Nachteile des kanalübergreifenden Marketings

  • Komplexität. Es wird viele Bestandteile geben, die Sie synchronisieren und im Auge behalten müssen. Verschiedene Marketingteams müssen zusammenarbeiten, um Kampagnen und Cross-Promotions konsistent zu halten. Außerdem kann das kanalübergreifende Marketing zusätzlichen Zeit-, Kosten- und Arbeitsaufwand erfordern, was bedeuten kann, dass Sie Ihr Budget sprengen, zusätzliche Stunden investieren, mehr Teammitglieder einstellen und tun, was nötig ist, damit alles funktioniert.
  • Sobald Sie anfangen mit mehreren Kanälen zu arbeiten, müssen Sie mit mehreren Kanälen arbeiten. Sich können sich nicht nur auf ein Medium konzentrieren. Heutzutage bevorzugen Kunden, alles online zu erledigen, einschließlich Einkäufe. Aber wird Ihre Website mehr Konvertierungen erzielen als ein Vertriebsmitarbeiter am Telefon? Sie haben vielleicht lebhafte Social Media-Follower und eine lebendige Community, aber wie viel mehr Energie können Sie in diese investieren, wenn Sie auch ein E-Mail-Programm haben, um das Sie sich kümmern müssen?

So erstellen Sie eine kanalübergreifende Marketingkampagne

Obwohl kanalübergreifendes Marketing komplexer ist, erhöht es auch Ihre Erfolgschancen, indem es Ihren Interessenten mehr Möglichkeiten bietet, Sie zu erreichen und mit Ihrer Marke in Kontakt zu treten. Bevor Sie ein kanalübergreifendes Marketingprogramm starten, finden Sie hier einige Tipps, die Ihnen bei der Entwicklung einer erfolgreichen Strategie helfen.

Verabschieden Sie sich von Vertriebssilos

Das größte Hindernis für den Erfolg im kanalübergreifenden Marketing ist eine Silo-Mentalität rund um die Zustellungssysteme und die Menschen, die diese Bereiche betreiben. Silos hindern jede Marketingorganisation daran, Kunden und Interessenten eine echte, unverfälschte kanalübergreifende Marketingerfahrung zu bieten.

Kanalübergreifendes Marketing erfordert, dass Sie eine umfassendere, ganzheitlichere Sicht auf die Ziele Ihres Marketings haben. Verschiedene Abteilungen müssen zusammenarbeiten. Dies bedeutet, dass Sie Cross-Promotions über verschiedene Medien hinweg koordinieren und durchgehend mit Ihrem Branding und Ihrer Botschaft konsistent bleiben. Jeder muss sich dieser Anstrengung widmen und das Ziel haben, ein nahtloses Erlebnis zu schaffen.

Nutzen Sie die zahlreichen Kontaktpunktmöglichkeiten

Mit kanalübergreifendem Marketing können Sie eine große Anzahl und eine Vielfalt von Kundenkontaktpunkten erstellen. Nutzen Sie diese Chance, denn Sie können mehr Kundendaten erfassen und zusammenstellen, um Ihr Marketing weiter zu optimieren. Kontaktpunkte können verschiedene Formen annehmen, wie E-Mails, Newsletter, Umfragen und Gated Content.

Testen Sie Ihre Marketingbemühungen

Senden Sie Ihre Cross-Promotion-Bemühungen an die Hälfte Ihres Publikums und sehen Sie, wie gut sie abschneiden. Dies wird als A/B-Test bezeichnet. So können Sie sehen, ob Ihr Publikum auf die Cross-Promotions reagiert und ob es einen Unterschied im Verkauf macht. Sie können auch testen, welche Elemente der Cross-Promotion funktionieren – und welche nicht. Außerdem können Sie mit multivariatem Testen sogar mehrere Varianten (mehr als nur eine A-Version und eine B-Version) testen.

Verschaffen Sie sich Einblicke in Ihre Zielgruppe

Die Daten, die Sie von Ihren Kontaktpunkten, Tests und Ihren Metriken erfassen, zeigen, was Ihre Zielgruppe anspricht und was nicht. Welche Kanäle bevorzugen sie? Mit welchen möchten sie verbunden sein? All dies wird sich in den Zahlen spiegeln. Mit diesen Daten können Sie Erfahrungen weiter personalisieren und verbessern.

Kanalübergreifende Inhalte

Ihre Marketingprogramme werden kostengünstiger, wenn Sie über Inhalte verfügen, die auf verschiedenen Kanälen verwendet werden können. Ein Blogbeitrag kann beispielsweise in Social Media verwendet und/oder als technisches Dokument umfunktioniert werden. Eine E-Mail-Kopie kann auf einer Landingpage verwendet werden. Und ein Video-Interview kann zum Beispiel in einem Podcast verwendet werden. Sobald Sie wissen, was Ihre Zielgruppe bevorzugt, können Sie es ihr in verschiedenen Formen und Medien vermitteln. Dies sorgt für Konsistenz und schafft von Kanal zu Kanal eine reibungslose Erfahrung.

Zukunft des kanalübergreifenden Marketings

Auf dem digitalen Marktplatz von heute haben Sie wirklich keine andere Wahl, als mehrere Kanäle zu nutzen. Sie können sicher sein, dass Ihre Mitbewerber dies tun. Mit kanalübergreifendem Marketing können Sie mehr Menschen erreichen und bessere Beziehungen aufzubauen. Und die Daten sind für Sie da, sodass Sie mehr Erkenntnisse über Ihre Kunden erhalten, kompilieren und nutzen können. Sie müssen nur alle Ihre Teamkollegen aufeinander abstimmen und bereit sein, die Herausforderung anzunehmen.