Exadata Database Service

Oracle Exadata Database Service bietet bewährte Oracle Database-Funktionen auf einer speziell entwickelten, optimierten Oracle Exadata-Infrastruktur in der Public Cloud und auf Cloud@Customer. Integrierte Cloud-Automatisierung, elastische Ressourcenskalierung, Sicherheit und schnelle Performance für alle Oracle Database-Workloads helfen Ihnen, die Verwaltung zu vereinfachen und Kosten zu senken.

Einführung der neuen Exadata-Plattformen in OCI (13:44)

Ankündigung von Oracle Database 23ai: KI für Ihre Daten

Larry Ellison und Juan Loaiza diskutieren die GenAI-Strategie hinter Oracle Database 23ai.

Was spricht für Exadata Database Service?

Der schnellste, am besten skalierbare Oracle Database-Service mit einer Cloud-Automatisierung, die Sie kontrollieren

Exadata Database Service optimiert die Transaktionsverarbeitung, Analysen, AI Vector Search und die Datenbankkonsolidierung, sodass Sie mehr für weniger Geld tun können.


Der schnellste, am besten skalierbare Oracle Database-Service mit einer Cloud-Automatisierung, die Sie kontrollieren – Diagramm, Beschreibung unten

Dieses Bild bietet einen Überblick über den Oracle Exadata Database Service und seinen Geschäftswert in 3 Spalten:

  • Die erste Spalte mit dem Titel „Unverändert verlagern“ zeigt, dass Kunden alle Oracle Database-Workloads von On-Premises auf Exadata Database Service verlagern können, ohne ihre Anwendungen neu zu gestalten. Der Service unterstützt alle Datenbankfunktionen, Optionen und Verwaltungspakete. Sie können Dutzende bis Tausende von Oracle Databases, jede beliebige Workload (OLTP, In-Memory oder Operational Analytics), konvergente Datenbanken und praktisch jeden Entwicklungsstil auf einer einzigen Exadata Cloud-Umgebung ausführen, was sie zur idealen Cloud-Plattform für die Datenbankkonsolidierung macht.
  • Die zweite Spalte mit dem Titel „Exadata Database Service“ zeigt, dass Administratoren die volle Kontrolle über den Betrieb behalten und gleichzeitig die Verwaltung durch integrierte Automatisierung vereinfachen. Der Exadata Database Service läuft auf einer vollständig verwalteten Exadata-Infrastruktur, die dem Kunden gewidmet ist und in der Public Cloud auf der Exadata Cloud Infrastructure in den OCI- oder Microsoft Azure-Data Centern oder in seinem eigenen Data Center auf der Exadata Cloud@Customer zur Verfügung steht.
  • In der dritten Spalte mit der Überschrift „Vorteile“ werden sieben Vorteile des Exadata Database Service aufgeführt:
    • Schnelle, vorhersehbare Leistung
    • Konsolidierung mit hoher Dichte
    • Bedarfsgesteuerte Ressourcenskalierung
    • Skalierung und Patching ohne Ausfallzeit
    • Verfügbarkeit von 99.999 %
    • HA-Provisioning mit einem Klick
    • Geringere Gesamtbetriebskosten
Das Diagramm zeigt den schnellsten, am besten skalierbaren Oracle Database-Service mit einer von Ihnen kontrollierten Cloud-Automatisierung.

Der Exadata Database Service bietet Ihnen die Flexibilität, unterschiedliche Geschäftsanforderungen zu erfüllen. Sie haben die Wahl zwischen Public- oder Hybrid-Cloud-Bereitstellungen und lizenzpflichtigen bzw. Bring-Your-Own-License-(BYOL-)Nutzungsmodellen.

Leistung, auf die Sie sich verlassen können

Zeit ist Geld in der Cloud. Der Exadata Database Service bietet extreme Leistung, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit, um die ständig steigenden Anforderungen an die Workloads in Public- und Hybrid-Clouds Ihrer Wahl zu erfüllen.

Schnelle Transaktionsverarbeitung und Reaktionsfähigkeit mit nur

19 µs

Latenz bei SQL-Lesevorgängen

Schnellere OLTP-Datenbank-Workloads mit bis zu

22,4 M

SQL-Lese-IOPS

Breitere, tiefere und schnellere Analysen mit einer Geschwindigkeit von bis zu

2.880 GB/s

mit vollständiger Skalierung

Raum für die Erweiterung von Data Warehouses bis zu einer Größe von

31 PB

mit Komprimierung


Leistung und Kapazität variieren je nach Exadata-Plattformgeneration.

Neue Kundenerfolge mit Exadata Database Service

Weitere Kundenerfolge anzeigen

Betriebliche Highlights von Exadata Database Service

Typische Anwendungsfälle und Kundenergebnisse

Auswahl an kostengünstigen Nutzungsmodellen

Die Bereitstellung ist einfach, denn Sie haben die Wahl zwischen lizenzpflichtigen und Bring-Your-Own-License-(BYOL-)Nutzungsmodellen.


Auswahl an kostengünstigen Nutzungsmodellen – Diagramm, Beschreibung unten

Dieses Bild zeigt die kosteneffiziente Preisgestaltung von Exadata Database Service, die Auswahl an Nutzungsmodellen und die elastische Ressourcenskalierung, die es Ihnen ermöglicht, die Kernprozessorauslastung an den Workload-Anforderungen anzupassen, um die beste Leistung zu den niedrigsten Kosten zu erzielen.

Exadata Database Service ist ein automatisierter Oracle Database-Service, mit dem Unternehmen Datenbanken mit der höchsten Performance, Verfügbarkeit, Sicherheit und Kosteneffektivität ausführen können. Das Serviceabonnement bietet weltweit einheitliche Tarife, nutzungsabhängige Rechenleistung und Onlineskalierung.

Der Service bietet zwei Abonnementmodelle:

  • Ein lizenzpflichtiges Nutzungsmodell umfasst die Oracle Database Enterprise Edition sowie alle erweiterten Datenbankoptionen und Management-Packs. Dieses Modell ist ideal für Unternehmen mit neuen Workloads, neuen Features und Möglichkeiten sowie dynamischen Nutzungsanforderungen.
  • Ein Bring-Your-Own-License-(BYOL-)Modell wurde entwickelt, um die Kosten bei der Migration in die Cloud zu minimieren, indem Ihre bestehenden Oracle Database Enterprise Edition- und Database Option-Lizenzen auf der Exadata Cloud Infrastructure bereitgestellt werden, um die Abonnementkosten zu senken. Zusätzlich zu den von Ihnen mitgebrachten Datenbanklizenzen beinhaltet das BYOL-Abonnement das Recht, Transparent Data Encryption (TDE), Diagnostics Pack, Tuning Pack, Data Masking and Subsetting Pack sowie Real Application Testing zu nutzen, ohne Lizenzansprüche für diese Datenbankoptionen und Management-Packs mitzubringen.

Der Exadata Database Service bietet eine vollständig elastische CPU-Skalierung, sodass Sie Ihre Umgebung für normale Workloads dimensionieren, die Kernprozessoren in Spitzenzeiten aufstocken und wieder herunterfahren können, wenn sich die Nachfrage normalisiert. Außerdem können Sie Rechenressourcen bei Bedarf skalieren oder mit Skripten automatisieren, um das Computing anhand bestimmter Kriterien zu skalieren.

Die Anzahl der verfügbaren Kerne in Ihrer Umgebung hängt von der Anzahl der Datenbankserver ab. Jeder Exadata-Datenbankserver verfügt über 126 Prozessorkerne, wobei mindestens 2 Prozessorkerne pro Datenbankserver verwendet werden müssen.


Die Flexibilität, Ihre Umgebung richtig zu dimensionieren

Die elastische Infrastrukturskalierung bietet Ihnen die Flexibilität, Datenbank- und Speicherserver schrittweise zu erweitern und Ihre Infrastruktur entsprechend den Workload-Anforderungen zu skalieren und die Kosten niedrig zu halten.


Die Flexibilität, Ihre Umgebung richtig zu dimensionieren – Diagramm, Beschreibung unten

Dieses Bild zeigt, wie Exadata Database Service eine einheitliche Customer Experience über alle Bereitstellungen hinweg bietet und die Skalierbarkeit, um Ihre Exadata Cloud-Umgebung einfach richtig zu dimensionieren.

Die Cloud-Control Plane für den Exadata Database Service ist bei allen Implementierungen identisch und bietet eine vertraute Benutzererfahrung in Public Clouds von Oracle oder Microsoft Azure auf Exadata Cloud Infrastructure und in privaten bzw. hybriden Clouds auf Exadata Cloud@Customer oder OCI Dedicated Regions.

Für die Public Cloud-Bereitstellung fallen keine Vorabkosten und keine langfristigen Verpflichtungen an, es ist lediglich ein Minimum von 48 Stunden erforderlich. Der Exadata Database Service ist in allen öffentlichen OCI-Regionen und ausgewählten Microsoft Azure-Regionen verfügbar.

In privaten und hybriden Clouds wird Exadata Cloud@Customer in Ihrem Data Center bereitgestellt und hat eine Laufzeit von vier Jahren. Wenn Sie Anforderungen an die Datenresidenz oder -sicherheit haben, kann Exadata Cloud@Customer oder OCI Dedicated Region diese erfüllen.

Exadata Cloud Infrastructure und Exadata Cloud@Customer sind kundenspezifische Umgebungen, die vollständig von Oracle verwaltet werden. Die Ausgangskonfiguration umfasst zwei Exadata Database Servers und drei Exadata Storage Servers. Sie können mit bis zu 32 Datenbankserver und 64 Speicherserver in einer einzigen Exadata Cloud Infrastructure- oder Exadata Cloud@Customer-Umgebung skalieren.

Die Exadata Cloud bietet massive Skalierbarkeit und fein abgestufte Ressourcenkontrolle für die Workload-Isolierung von VM-Clustern und die Unterteilung von Knoten. Mit jedem VM-Cluster können Sie mehrere Container und integrierbare Datenbanken ausführen und haben die Wahl zwischen Autonomous Database und Exadata Database Service.

Gängige Arten der Skalierung sind:

  • OLTP: Compute erweitern
  • Data Warehouse: Speicher erweitern
  • Gemischte Workloads: Ausgewogene Compute- und Speichererweiterung

Vereinheitlichung des Datenzugriffs für mehr Agilität

Oracle Database ist eine konvergente Datenbank, die eine erstklassige Unterstützung für moderne Datentypen und Workloads bietet. Mit dem Exadata Database Service können Sie viele verschiedene Projekte unterstützen und mehrere Datenbankversionen (einschließlich Oracle Database 23ai) auf einer einzigen Plattform ausführen. Dadurch werden Komplexität und Verwaltungsaufwand erheblich reduziert und gleichzeitig Risiken minimiert.


Vereinheitlichung des Datenzugriffs für mehr Agilität – Diagramm, Beschreibung unten

Dieses Bild zeigt eine konvergente Datenstrategie, bei der Oracle Database verwendet wird, um verschiedene Daten- und Workload-Typen über mehrere Arten von Analysen innerhalb einer Oracle Database Engine zu zentralisieren. Dabei werden alle Ihre Oracle Databases auf dem Exadata Database Service konsolidiert, um das Datenmanagement im Unternehmen zu vereinfachen und die Kosten zu senken.

Mit der konvergenten Multimodell-Datenbank-Engine von Oracle können Sie viele Datentypen speichern und abfragen, indem Sie dieselbe Datenbanktechnologie verwenden und OLTP-, In-Memory-, Analyse- und gemischte Workloads unterstützen.

Oracle Database unterstützt maschinelles Lernen, Blockchain, Graph, Spatial, JSON, REST, Events, Editionen und IoT-Streaming als Teil der Kerndatenbank ohne zusätzliche Kosten.

Darüber hinaus können Sie Exadata Database Service auf der Exadata Cloud Infrastructure in Oracle oder Microsoft Azure Public Clouds oder in Ihrem Data Center auf Exadata Cloud@Customer oder einer OCI Dedicated Region ausführen.

Zu den Vorteilen der Konsolidierung von Datenbanken mit Exadata Database Service gehören:

  • Benutzerfreundliche Automatisierung zur Vereinfachung gängiger Lebenszyklusaufgaben wie Bereitstellung, Skalierung und Updates
  • Automatischer I/O Resource Manager, dreistufiges Storage Tiering und SQL Query Offload auf Exadata Storage
  • Minimierter Speicherverbrauch mit Oracle Hybrid Columnar Compression (HCC)

Migration von Datenbanken in die Cloud ohne Ausfallzeiten und ohne Refactoring

Exadata Database Service ist vollständig mit allen Oracle Database- und Exadata-Deployments kompatibel. So können Sie Anwendungen ganz einfach in die Cloud migrieren, ohne dass Zeit, Ressourcen und Risiken für ein Refactoring anfallen. Oracle Zero Downtime Migration bietet einen automatisierten Migrationsworkflow mit einer Auswahl an Methoden, sodass Sie für jede Anwendung den besten Ansatz wählen können.


Migration von Datenbanken in die Cloud ohne Ausfallzeiten und ohne Refactoring – Diagramm, Beschreibung unten

Dieses Bild zeigt, wie die vollständige Kompatibilität mit On-Premises-Implementierungen und die Migration ohne Ausfallzeiten Ihren Wechsel in die Cloud vereinfachen können.

Exadata Database Service unterstützt alle Features der Oracle Database Enterprise Edition, erweiterte Datenbankoptionen und Management-Packs. Die Plattform ist vollständig kompatibel mit On-Premises- und Cloud-Deployments und bietet die folgenden Vorteile:

  • Kein Refactoring erforderlich
  • Minimales Risiko bei der Migration
  • Vorhersagbare Leistung, wo immer die Daten gespeichert sind

Oracle Zero Downtime Migration vereinfacht die Migration ohne zusätzliche Kosten oder Gebühren und ermöglicht Ihnen eine Migration ohne Ausfallzeiten, mit minimalen Auswirkungen auf die Produktionsumgebungen und mit der Effizienz einer Validierung vor und nach der Migration.

Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Migrationsmethoden, die sich je nach Workload am besten eignen:

  • Die physische Migration ist die schnellste und bietet die Wahl zwischen Online- und Offline-Verfahren. Diese Methode ist anwendbar, wenn von Linux auf Linux migriert wird und wenn die Quell- und Zieldatenbank dieselbe Version haben.
  • Die logische Migration ist die flexibelste Option und bietet:
    • Auswahl von Online- oder Offline-Verfahren
    • Möglichkeit zur Migration zwischen Datenbankversionen
    • Plattformübergreifende Migration
    • Option zur Aktualisierung der Datenbankversion während der Migration

2. Mai 2024

Ankündigung der allgemeinen Verfügbarkeit von Oracle Database 23ai

Dom Giles, Oracle Distinguished Product Manager

Oracle Database 23ai stellt das nächste langfristige Support-Release der Oracle Database dar, mit einem deutlichen Schwerpunkt auf KI, Entwicklerproduktivität und geschäftskritischer Zuverlässigkeit. Entdecken Sie technische Details zu wichtigen Features wie AI Vector Search, JSON Relational Duality, Property Graphs, Globally Distributed Database und True Cache.

Ressourcen

Das könnte Sie auch interessieren

Autonomous Database

Die Zukunft von Oracle Database
Weitere Informationen zu Autonomous Database

Oracle Database Zero Data Loss Autonomous Recovery Service

Echtzeit-Transaktionsschutz in OCI
Weitere Informationen zu Oracle Database Zero Data Loss Autonomous Recovery Service

Oracle Exadata X10M

Die schnellste und skalierbarste Möglichkeit zum Ausführen von Oracle Database
Weitere Informationen zu Oracle Exadata X10M

Zero Data Loss Recovery Appliance

Echtzeit-Transaktionsschutz in On-Premises-Umgebungen
Weitere Informationen zu Zero Data Loss Recovery Appliance